Hassan Chaabo hat sein Amt in Spandau niedergelegt.
Hassan Chaabo hat sein Amt in Spandau niedergelegt. – Foto: Olaf Kapell

„Werte stimmen nicht überein“: Hassan Chaabo verlässt FC Spandau 06

Cheftrainer legt sein Amt nach dem Spiel gegen den TSV Rudow nieder

Nach 16 Spielen legt Hassan Chaabo sein Amt beim FC Spandau 06 nieder. Das Spiel gegen den TSV Rudow II war sein letztes für den Landesligisten.

Mit drei Siegen in Folge und insgesamt fünf Spielen ohne Niederlage endet die Zusammenarbeit zwischen dem FC Spandau und Trainer Hassan Chaabo. Dass die Beendigung keine sportlichen Gründe hat, dürfte angesichts dieser Serie jedem klar sein. Insgesamt holte die Mannschaft unter der Leitung des 52-Jährigen 26 Zähler und entfernte sich zuletzt von der Abstiegszone.

Chaabo geht mit den Gründen offen um. Gegenüber FuPa Berlin gab er an, dass „die Werte des Vereins nicht mit meinen übereinstimmen.“ Ein Vorfall am gestrigen Sonntag brachte das Fass zum Überlaufen. „Respekt und Disziplin“, für die der Trainer stehe, waren in dem Fall nicht gegeben. Hier bezog er sich vor allem auf die Führungsebene der Spandauer, von denen er sichtlich enttäuscht ist.

Aufrufe: 021.3.2022, 10:42 Uhr
FuPa Berlin / mp Autor