– Foto: Simone Kochanek

Stettfeld punktet beim Ligaprimus

Flehingen verkürzt Abstand zur Spitze +++ Aufsteiger Rheinhausen rückt auf Rang fünf vor +++ zwei Spielabsagen wegen Corona

Als erste Mannschaft punktete der TSV Stettfeld gegen Spitzenreiter TuS Mingolsheim. Nutznießer des Remis im Spitzenspiel des siebten Spieltags war der FC Flehingen, der daheim den SV Menzingen schlug und den Rückstand auf Rang eins verkürzte. Aufsteiger Rheinhausen schob sich durch ein 3:0 gegen Schlusslicht Neudorf auf Rang fünf der Kreisligatabelle vor, während der FV Ubstadt mal wieder 2:1 spielte.

TSV Wiesenta
abg.
Karlsdorf
Coronabedingt musste das Duell zwischen dem TSV Wiesental und Karlsdorf abgesagt werden.

Mingolsheim
2:2
Stettfeld
Als erste Mannschaft konnte der TSV Stettfeld dem TuS Mingolsheim einen Punkt abnehmen. Zur Pause sah es sogar nach drei Punkten aus, denn Nico Leibold besorgte in der 36. Minute die TSV-Halbzeitführung. Der Ligaprimus drehte den Rückstand dann durch einen Strafstoß und ein Stettfelder Eigentor. Fitim Ajdini verhinderte in der 84. Minute dann die Niederlage für die Gäste, die Dritter bleiben. Mingolsheim ist weiterhin Tabellenführer.

Flehingen
1:0
Menzingen
Nutznießer der Punkteteilung im Spitzenspiel war der FC Flehingen. Der Zweite setzte sich gegen Menzingen knapp durch. Das goldene Tor machte Emre Zor kurz vor dem Halbzeitpfiff. Im zweiten Durchgang waren die Flehinger ab der 63. Minute für gut 20 Minuten in Unterzahl, mit dem Platzverweis gegen Menzingen war die nummerische Gleichheit aber in der 84. Minute wieder hergestellt. Auf das Ergebnis hatte dieses "Farbenspiel" keine Auswirkungen. Flehingen liegt nur noch vier Zähler hinter Mingolsheim. Menzingen ist nach der dritten Niederlage in Folge Zehnter.

Ubstadt
2:1
Wiesental
Zum vierten Mal in Folge gab es in einem Spiel des FV Ubstadt ein 2:1 und zum dritten Mal in dieser Serie hieß der Sieger Ubstadt. Dabei lag der FVU früh zurück, konnte allerdings die FVW-Führung von Ümit Basar (4.) dank des Treffers von Dominik Zindl egalisieren (12.). Bereits in der 37. Minute besorgte Pascal Schadt mit dem 2:1 den Endstand. Ubstadt steht nun als Achter im sicheren Mittelfeld, während Wiesental auf dem vorletzten Platz bleibt.

FC Forst
abg.
VfR Kronau
Coronabedingt musste das Duell zwischen Forst und Kronau abgesagt werden.

Neuthard
0:2
Odenheim
Mit einem 2:0-Erfolg kehrte der FC Odenheim aus Neuthard zurück. Dabei hatte der FCO schon zur Pause für klare Verhältnisse gesorgt: Julian Beer (28.) und Manuel Deponte (42.) schlugen für die Gäste zu und schickten Neuthard auf die Verliererstraße. In der Tabelle verbessert sich Odenheim auf Rang vier. Neuthard bleibt als Zwölfter dagegen im Tabellenkeller kleben.

Rheinhausen
3:0
Neudorf
Ein starkes Ergebnis fuhr der TSV Rheinhausen gegen Schlusslicht Neudorf ein. Mit einem Doppelschlag kurz vor dem Kabinengang durch Philipp Litzinger (37.) und Noah Seewald (41.) erreichte der Aufsteiger einen 2:0-Vorsprung, der auch in Halbzeit zwei Bestand hatte. Rheinhausen legte sogar noch nach, Robin Kraus erzielte in der 84. Minute das 3:0. Der starke Aufsteiger grüßt von Rang fünf. Für den Letzten aus Neudorf bleibt es eine sehr unbefriedigende Saison.

Aufrufe: 25.10.2020, 19:55 Uhr
Florian WittmannAutor

Verlinkte Inhalte