Spielercoach Reinhard Schreder hält dem TSV Regen die Treue F: Weiderer
Spielercoach Reinhard Schreder hält dem TSV Regen die Treue F: Weiderer

Regen-Coup: Top-Talent Schmid bleibt TSV erhalten

Ehemaliger Juniorenbundesligaspieler wird kommende Saison in die "Erste" der Kreisstädter eingebaut +++ Spielertrainer Reinhard Schreder verlängert +++ Auch Kreisklassencoach Erich Drexler macht weiter

Der TSV Regen kann drei erfreuliche Personalien vermelden: Der ehemalige Bezirksoberligist hat seine beiden Übungsleiter Reinhard Schreder (30) und Erich Drexler (50) eine weitere Spielzeit an den Verein gebunden, zudem bleibt das von einigen höherklassigen Klubs umworbene Top-Talent Lukas Schmid (18) den Kreisstädtern über das Saisonende hinaus erhalten.
Reinhard Schreder wurde nach dem Abstieg aus der Bezirksliga zum Spielertrainer befördert, allerdings riss sich der technisch versierte Spielgestalter im vergangenen Sommer das Kreuzband und kam deshalb in der laufenden Runde noch nicht zum Einsatz. Die Verantwortlichen hoffen allerdings, dass der ehemalige Junioren-Bayernauswahlspieler in der Saisonendphase sein sehnsüchtig erwartetes Comeback feiern kann. "Reinhard hat die Mannschaft nach dem Abstieg wieder auf Kurs gebracht. Wir spielen bislang eine richtig gute Runde und sind vor allem eine absolute Einheit. Das ist ein großer Verdienst von ihm. Wir sind sehr froh, dass er uns erhalten bleibt", freut sich Regens Teammanager Andreas Greil. Auch Erich Drexler hält dem Verein die Treue. Der ehemalige Coach der SpVgg Schweinhütt gehört bei den Blau-Weißen mittlerweile bereits zum Inventar und leistet beim B-Team hervorragende Arbeit. Die Kreisklassenmannschaft das TSV mischt in der aktuellen Saison sogar im vorderen Tabellendrittel mit.

Sonderlob für Coach Schreder: »Reinhard hat die Mannschaft nach dem Abstieg wieder auf Kurs gebracht. Wir spielen bislang eine richtig gute Runde und sind vor allem eine absolute Einheit. Das ist ein großer Verdienst von ihm.«


"Erich leistet vorbildliche Arbeit und ist mittlerweile im Verein schon eine unverzichtbare Größe", lobt Greil den Chefanweiser der TSV-Reserve. Während die "Zweite" die Saison in Ruhe zu Ende bringen kann, hat das A-Team als Tabellenzweiter der Kreisliga Bayerwald noch berechtigte Aufstiegshoffnungen. "Tittling wird sich die Meisterschaft nicht mehr nehmen lassen, aber unseren zweiten Rang möchten wir auf alle Fälle verteidigen", lautet die klare Ansage von Andreas Greil. Sehr erfreulich läuft die Kaderplanung für das Spieljahr 2018/2019. "Uns hat kein einziger Spieler abgesagt, was uns natürlich riesig freut", frohlockt Greil, der zudem die Zusage von Lukas Schmid erhalten hat. Der großgewachsene Blondschopf kickte bereits im NLZ des FC Augsburg und spielt aktuell in der U19 des TSV Regen. "Lukas hatte mehrere reizvolle Angebot anderer Verein vorliegen, hat sich aber für einen Verbleib bei uns entschieden. Ich bin überzeugt, dass er unserer Ersten auf Anhieb weiterhelfen kann", meint Regens Teammanager, der auch noch bemüht ist, die eine oder andere externe Verpflichtung zu tätigen.

Aufrufe: 023.4.2018, 17:19 Uhr
Thomas SeidlAutor

Verlinkte Inhalte