Türkgücü-Keeper Flückiger unterstützt das Trainer-Team des TSV Pliening-Landsham. 
Türkgücü-Keeper Flückiger unterstützt das Trainer-Team des TSV Pliening-Landsham. 

TSV Pliening-Landsham: Franco Flückiger unterstützt Trainer-Team

Türkgücü-Keeper in der C-Klasse

Türkgücü München Keeper Franco Flückiger unterstützt das Trainer-Team von TSV Pliening-Landsham. Der 29-Jährige möchte beim C-Klassisten erste Trainer-Luft schnuppern.

Pliening – Wie alle anderen Amateursportler auch, wissen die Fußballherren des TSV Pliening-Landsham derzeit nicht, wann sie wieder gemeinsam trainieren und sich auf den zweiten Restart der C-Klassesaison vorbereiten dürfen. Der einzige aus dem Team von Spielertrainer Armin Pasic, der längst wieder nahezu täglich im Trainings- und Wettkampfbetrieb über den Fußballplatz laufen und fliegen darf, ist Pasics neuer Co-Trainer.

Vergangenen Herbst hat Franco Flückiger via E-Mail Kontakt mit Plienings Abteilungsleiter Christian König aufgenommen. Die sportliche Vita des 29-jährigen Profitorhüters war König vor dem ersten Treffen nicht bekannt. „Ein Kuriosum“, erzählt König. „Ich wusste nur, dass da jemand zu uns in den Ort gezogen ist und sich gerne ehrenamtlich im Fußball engagieren und in den Trainerjob reinschnuppern will.“ Als ihm schließlich ein durchtrainierter 1,95 Meter großer, ehemaliger U 19-Nationalspieler, gegenüberstand, staunte König nicht schlecht.

Flückiger führte Türkgücü München als Stammtorhüter in die 3. Liga

Nachdem er Serienaufsteiger Türkgücü noch als Stammkeeper mit in den Profifußball geführt hat, wartet Franco Flückiger bislang noch auf den ersten Drittligaeinsatz seiner Karriere. Trotz aller Ambitionen im Profigeschäft wurde es für den Neu-Plieninger Zeit, „sich in meinem Alter Gedanken darüber zu machen, ob mir eventuell der Trainerberuf nach der Karriere zusagen würde“.

Am Telefon erklärt Flückiger, dass die Spielklasse dabei überhaupt keine Rolle spielt. „Als ich letzten Herbst von München nach Pliening gezogen bin, war es naheliegend für mich, beim ortsansässigen Verein nachzufragen. Zeitlich passt das ohnehin besser mit meinem Beruf zusammen, weil Pliening abends trainiert.“

Für Christian König stellt die Zusammenarbeit mit Flückiger eine klassische „Win-win-Situation“ dar: „Franco kann bei uns in die Trainerarbeit reinschnuppern und wir können von seiner Erfahrung profitieren, wenn er nicht gerade bei Türkgücü eingebunden ist.“

Ein besseres Verständnis die taktische Grundordnung auf dem Platz betreffend, habe der engagierte Hospitant den Plieninger Kickern durch einfach-plausible Erklärungen bereits vermitteln können, freut sich König.

Chefcoach Armin Pasic: „Flückiger eine Hammerverstärkung“

„Eine Hammerverstärkung“, findet auch Chefcoach Armin Pasic. „Natürlich ist das für uns alle eine Riesensache, einen Profi im Team zu haben, der wirklich Bock auf uns hat. Wir sind schnell ein gutes Team geworden.“

Er könne sich an Spieltagen nun besser auf seine Aufgaben auf dem Platz fokussieren, sagt Pasic und ergänzt lachend: „Endlich übernimmt auch einer mal das Torwarttraining mit unseren drei Keepern, für das ich vorher keine Zeit hatte.“

Die stimmige Chemie mit Pasic hat Franco Flückiger die Eingewöhnung ebenso erleichtert wie die Offenheit und Lernbereitschaft der Mannschaft. „Alles bodenständige Typen, die mich als einen von ihnen sehen sollen. Trotzdem ist es wichtig, dass sie merken, dass das, was ich ihnen erzähle, Hand und Fuß hat.“

„Wollen aus der C-Klasse rauskommen“

Seine beiden ersten Auftritte an der Seitenlinie bei Spielen in Markt Schwaben und Heimstetten waren für Flückiger zunächst ungewohnt. „Vom Coaching her, ist das dann aber ähnlich wie als Torwart von hinten raus.“ Zwei Spiele, zwei Siege – so schlecht könne er sich nicht angestellt haben, schmunzelt Flückiger. Über eine Trainerausbildung mache er sich definitiv Gedanken, sein Vertrag bei Türkgücü läuft noch bis zum Sommer und so lange will Flückiger vorerst auch an seiner ersten Aufstiegsgeschichte als Assistenztrainer mitarbeiten. „Wir wollen aus der C-Klasse rauskommen. Dafür haben die Jungs genug Qualität. Ich kann mich nur bei ihnen dafür bedanken, wie toll sie mich aufgenommen haben und im Training mitziehen.“

Plienings Abteilungsleiter Christian König kann es kaum erwarten, gemeinsam auf dem Trainingsplatz dafür weiterzuarbeiten: „Wir wären ja blöd gewesen, wenn wir das mit Franco nicht gemacht hätten. Lotto spielen brauchen wir in nächster Zeit jedenfalls nicht!“

Aufrufe: 15.1.2021, 07:52 Uhr
Ebersberger Zeitung / Julian BetzlAutor

Verlinkte Inhalte