Dominik Urban freut sich auf die neue Saison.
Dominik Urban freut sich auf die neue Saison. – Foto: THOMAS PLETTENBERG

TSV Otterfing will „jedes einzelne der 28 Punktspiele gewinnen“

Euphorie nach Aufstieg in die Bezirksliga

Der TSV Otterfing ist nach dem Aufstieg heiß auf die Saison in der Bezirksliga. Die Gegner sind zwar unbekannt, trotzdem hat Dominik Urban euphorische Ziele.

Otterfing – Frisch nach dem Trainingsauftakt für die kommende Saison in der Bezirksliga haben sich die Verantwortlichen des TSV Otterfing ans Telefon gesetzt und nach Testspielpartnern Ausschau gehalten. Beim TSV Hartpenning wurden sie sofort fündig. Und so kommt es bereits an diesem Samstag um 14 Uhr zum ersten Leistungsvergleich am Nordring.

Zwischenzeitlich wurden auch die Gruppeneinteilungen der drei oberbayerischen Bezirksligen bekannt gegeben. Die Landkarte betrachtet sollte sich der Kreisliga-Meister aus dem Landkreis- Norden in der Südgruppe wieder finden. Der Bezirksspielleiter Wolf-Peter Schulte aber entschied anders und gab hierfür auch eine Erklärung ab: „Die beiden Landesliga-Absteiger aus Dachau und Jetzendorf waren der Gruppe Nord zuzuordnen, und die neun Aufsteiger zeigten ein regionales Übergewicht für die Gruppen Nord und Süd.“ Zudem hatten der SVN München und die SpVgg Haidhausen einen Antrag gestellt, von der Ost- in die Südgruppe zu wechseln. Und so findet sich der TSV Otterfing nun in der Ostgruppe wieder.

TSV Otterfing: Alle 14 Gegner in der Bezirksliga Ost sind Neuland

Einem Bereich, dem fünf der neun Kreisliga-Aufsteiger zugeordnet sind. „Wir hatten keine Wunschgruppe gemeldet. Wir hätten auch im Norden oder Süden gespielt“, erklärt Dominik Urban. „Wir sind einfach nur froh und dankbar, dass es losgeht.“

Der Spartenleiter des TSV Otterfing weist mit Blick auf die Gegner auch auf eine Besonderheit hin: „Wir haben noch auf keinem einzigen Platz in der neuen Gruppe gespielt. Alle 14 Gegner sind Neuland.“ Es ist übrigens kein Einzelfall, dass eine Landkreismannschaft in die Ostgruppe eingegliedert wird. Der FC Miesbach und der TuS Holzkirchen hatten mit Chiemgau, Inn und Salzach auch schon Erfahrung gesammelt.

„Wir wollen schlicht und ergreifend jedes einzelne der 28 Punktspiele gewinnen.“

Dominik Urban über die kommende Saison in der Bezirksliga

Bis am Wochenende, 24./25. Juli, der erste Spieltag gestartet wird, hat der TSV Otterfing ein straffes Programm vor sich. Dreimal wochentags Training und am Wochenende ein Testspiel. Personelle Veränderungen gibt es am Nordring nicht zu verzeichnen. Kein Neuzugang und auch kein Vereinswechsel nach außerhalb. „Wir haben nicht das Ziel, über dem Abstiegsstrich zu bleiben oder einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen. Wir wollen schlicht und ergreifend jedes einzelne der 28 Punktspiele gewinnen“, gibt Urban die Richtung vor.

An diesem Samstag steht für die Aktiven vom Nordring noch ein angenehmer Termin an. Der TSV Otterfing feiert nach dem Testspiel gegen den TSV Hartpenning die Kreisliga-Meisterschaft und den damit verbundenen ersten Aufstieg in die Bezirksliga in der Vereinsgeschichte. HANS PETER KOLLER

Aufrufe: 018.6.2021, 16:48 Uhr
Hans-Peter KollerAutor

Verlinkte Inhalte