Dreifach ausgezeichnet wurde Maximilian Dengler (M.) als bester Torschütze des Landkreises: Vom TSV Otterfing gab es die Torjägerkanone, von König-Ludwig-Gebietsverkaufsleiter Johann Marx (l.) fünf Kisten Bier und von Merkur-Redakteur Sebastian Schuch den goldenen Schuh, hergestellt von Sportpreise Stumböck.
Dreifach ausgezeichnet wurde Maximilian Dengler (M.) als bester Torschütze des Landkreises: Vom TSV Otterfing gab es die Torjägerkanone, von König-Ludwig-Gebietsverkaufsleiter Johann Marx (l.) fünf Kisten Bier und von Merkur-Redakteur Sebastian Schuch den goldenen Schuh, hergestellt von Sportpreise Stumböck. – Foto: Andreas Leder

Top-Torschütze Maximilian Dengler spendet Gewinn an querschnittsgelähmten Fußballer

Top-Torschütze im Landkreis Miesbach

Maximilian Dengler ist der Top-Torschütze im Landkreis Miesbach. Das gewonnene Bier spendet der Stürmer derweil an einen schwer verletzten Fußballer-Kollegen.

Otterfing – Es ist eine lieb gewonnene Tradition, dass der beste Torschütze im Landkreis nach Saisonende die Torjägerkanone der Heimatzeitung sowie fünf Kästen Bier von der König-Ludwig-Brauerei in Holzkirchen erhält. Mit dieser musste heuer bei der Auszeichnung von Maximilian Dengler allerdings gebrochen werden: Der Top-Torschütze des TSV Otterfing hatte die exakt gleiche Kanone schon von seinem Verein erhalten.

Also entschloss sich die Redaktion der Heimatzeitung, Dengler einen goldenen Schuh zu überreichen – immerhin hat er sich coronabedingt die Auszeichnung über zwei Jahre erarbeitet. „Saugut“, sagte Dengler.

Dengler spendet Bier an verunglückten Spieler des SV Bayrischzell

Und auch für das Bier, das ihm König-Ludwig-Gebietsverkaufsleiter Johann Marx überreichte, hat der 31-Jährige mittlerweile den guten Zweck gefunden, für den er es spenden wollte. Im Gespräch mit Marx, der auch Vorsitzender des SV Bayrischzell ist, erfuhr er, dass ein Spieler des Kreisklassen-Aufsteigers seit einem Skiunfall im Februar querschnittsgelähmt ist. „Soll mas da nehmen?“, fragte Dengler. „Ich finde das die schönste Lösung.“ Dieses Angebot nahm Marx nur zu gerne an. „Das ist eine Supersache – und bei uns wirds au trunga“, bedankte sich der SV-Vorsitzende. Das Bier wird bei den Heimspielen verkauft, und der Erlös kommt dem verunglückten Spieler zugute.

Für einen anderen guten Zweck, für den Dengler nach seiner Ankündigung angefragt worden war, finde sich auch eine gute Lösung, sagte der Landkreis-Top-Torschütze. Nun richtet sich sein Blick aber erst einmal nach vorne: Der TSV Otterfing beginnt nach dem Aufstieg in dieser Woche mit der Vorbereitung auf die neue, hoffentlich coronafreie Saison in der Bezirksliga.

(Sebastian Schuch)

Aufrufe: 017.6.2021, 07:06 Uhr
Sebastian SchuchAutor

Verlinkte Inhalte