Markus Böttinger ist neuer Jugendleiter der Pframmerner Fußballer.
Markus Böttinger ist neuer Jugendleiter der Pframmerner Fußballer. – Foto: Privat

Markus Böttinger: 8 bis 10 Stunden Fußball und Eishockey pro Woche

Jugendleiter des TSV Oberpframmern

Markus Böttinger ist neuer Jugendleiter beim TSV Oberpframmern. Der Nachfolger von Rainer Jungwirth ist der Sportler der Woche in Ebersberg.

Oberpfammern - Nachdem sich Rainer Jungwirth rund zehn Jahre um den Pframmerner Fußballnachwuchs kümmerte, hat nun Markus Böttinger das Amt des Jugendleiters übernommen. Zudem trainiert er die G-Jugend und ist auf dem Eis aktiv – als Coach der Miesbacher U15-Jugend in der Eishockey-Bayernliga.

Spitzname. Bötty

Geburtstag und -ort: 10. Juni 1981 in Bamberg

Familienstand: „Glücklich verheiratet, zwei Kinder.“

Beruf: „Vertriebsmitarbeiter in der Festartikelbranche.“

Trainingsaufwand pro Woche: „Fußball und Eishockey? Das sind schon 8 bis 10 Stunden.“

Sportliches Ziel: „In allen Jugendmannschaften so viele Pframmerner Kinder wie möglich einbinden.“

Weitere Hobbys: „Viel Zeit mit der Familie verbringen, unserem Hund Amira Gassi gehen und meine zweite Liebe, das Eishockey.“

Lieblingsvereine: „Mein Herz ist Rot, das heißt, alle Mannschaften des TSV Oberpframmern und natürlich der FC Bayern.“

Lieblingsspieler oder Vorbilder: „Thomas Müller – er gibt immer alles für den Verein und für die Mannschaft. Alle Spieler der G-Jugend des TSV Oberpframmern.“

Leibgericht: „Das Schlemmerschnitzel aus dem Pframmerner Sportheim.“

Wenn ich ausgehe, dann findet man mich hier: „Auf Festl oder am See.“

Mein Motto: „Weiter, immer weiter“ und „Wir brauchen Eier“.

Lieblings-Platzerl: „Dahoam.“

Lieblingssendung: „Ringlstetter“ (Sendung im BR-Fernsehen mit Kabarettist Hannes Ringlstetter – d. Redaktion)

Liebstes Urlaubsziel: „Cavallino in Italien auf dem Campingplatz.“

(hw)

86 Aufrufe14.2.2021, 11:56 Uhr
Ebersberger Zeitung / Wolfgang HerfortAutor

Verlinkte Inhalte