KEINE OSTERGESCHENKE !

N´bischofsh.
3:2
Ittlingen

Überhaupt nichts zu holen gab es für den TSV Ittlingen in "Bischesse". Die Duric-Elf erfreute ihre Fans von der ersten Minute an mit herzerfrischendem Fußball und ließ die Angelloch-Schlappe schnell vergessen. Auf dem Papier hatte sich zwar ein enges Match abgezeichnet, das knappe Ergebnis spiegelt aber in keiner Weise den eigentlichen Spielverlauf wider. Schon beim Einlaufen zeichnete sich dieses Bild ab, der einheimische TSV sowie das Schiedsrichtergespann war schon minutenlang auf dem Platz bis erst dann die Ittlinger sehr spät und gemächlich aufs Feld trabten. Genauso pomadig spielte die Gäste dann auch in den ersten 45 Minuten, in denen der TSV Neckarbischofsheim auch den Grundstein zum Sieg legte. Rouven Paulmann brachte Ittlingen in der fünften Minute mit seinem Schuss an "Freund und Feind" vorbei schon früh ins Hintertreffen. In der 18. Minute erhöhte Pascal Monteiro mit einem Heber über den Keeper auf 2:0 für den TSV Neckarbischofsheim. Mit der Führung für die Elf von Nesho Duric ging es in die Kabine. In der Halbzeit nahm TSV Ittlingen gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Brunner und Castelo für Möbius und Schäfer auf dem Platz. Mit einem Doppelwechsel holte Nesho Duric Paulmann und Ferreira da Silva vom Feld und brachte Edel und Pereira Sousa ins Spiel (68.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Marvin Schulz, als er das 3:0 für seine Roten besorgte (74.). Garcia Fortes nutzte ein zwischenzeitliches Durcheinander in der Abwehr und schoss die Kugel zum 1:3 für seine Blauen über die Linie (78.). In der Nachspielzeit (95.) gelang Tanase durch einen unberechtigten Elfmeter der Anschlusstreffer für das Team von Coach Martin Schenk. Der Gast steigerte sich zwar nach desolatem Beginn im Laufe der zweiten Halbzeit. Unterm Strich war das aber viel zu wenig, um an diesem Ostermontag man hätte etwas Zählbares hier mitnehmen zu können. Dieser Heimerfolg brachte eine tabellarische Verbesserung für den TSV Neckarbischofsheim mit sich, durch den "Dreier" und unerwarteten Punktverlusten der Epfenbacher in Gemmingen (1:1) liegt er nun wieder auf Platz 3 der Kreisliga-Tabelle!

Aufrufe: 018.4.2022, 21:49 Uhr
Horst SchützAutor