Kann Elisabethszell den Sieg von vor zwei Wochen wiederholen? F: Schmid
Kann Elisabethszell den Sieg von vor zwei Wochen wiederholen? F: Schmid

Stallwang will Revanche gegen Elisabethszell

Wiesenfelden vor leichte Aufgabe +++ Rattenberg gegen Mitterfels

Durch die Niederlage von Elisabethszell konnte sich Stallwang etwas absetzen und hat diesen Sonntag die Möglichkeit, die Hadriwa-Kicker aus den Titelrennen rauszuwerfen. Sollte aber Stallwang, wie im Hinspiel, den Kürzeren ziehen, wird es nochmal richtig eng an der Tabellenspitze. Auch Rattenberg hat sich nach drei Siegen in Folge in eine gute Lage gebracht. Wiesenfelden spielt gewohnt konstant und geht als Favorit in die Partie gegen Haibach

TSV Mitterfels - DJK Rattenberg (So 15:00)
Mitterfels konnte auch das zweite Spiel der Rückrunde für sich entscheiden. Wenn auch etwas glücklich, aber durchaus verdient gewann man gegen die Bezirksliga-Reserve aus Mariaposching mit 1:0. Laut FuPa Informationen, hat man einige Verletzte zu beklagen, wer letztendlich aber auflaufen wird, wird man sehen. Auch Rattenberg überzeugte letzte Woche gegen Elisabethszell und siegte mit 4:1. Die schwere Verletzung von Neuzugang Daniel Maierhofer wirft aber einen kleinen Schatten auf den Sieg. Gegen Mitterfels will die junge Schedlbauer-Elf die Siegesserie fortsetzen.

Schiedsrichter: Andreas Mikos (Sossau)

ASV Elisabethszell - TSV Stallwang (So 15:00)
Der ASV kam letzte Woche überhaupt nicht ins Spiel gegen Rattenberg und verlor auch in dieser Höhe verdient. Die Mannschaft war stellenweise überfordert gegen schnell spielende Rattenberger. Mit dieser Leistung wird es ebenfalls schwer werden, erneut gegen Stallwang zu bestehen. Stallwang hat noch eine Rechnung mit Elisabethszell offen, das Hinspiel vor zwei Wochen verlor die Wittmann-Elf mit 1:2. Am vergangenen Sonntag schoß man sich die Wut über den verpatzten Start mit 5:1 von der Seele. Eine sicherlich bis zur letzten Minute spannende Partie wird hier erwartet, die beide Mannschaften für sich entscheiden können.

Schiedsrichter: Andreas Fischer (Steinach)

Türk Gücü Deggendorf - SV Zinzenzell (So 15:00)
Deggendorf überraschte letzte Woche den ESV Haselbach und bezwang die Röhrl-Elf mit 1:0, wenn auch etwas glücklich. Mit Neuzugang Kretschmann scheint wohl mehr Stabilität in die Mannschaft eingekehrt zu sein. Zinzenzell gewann letzte Woche gegen Haibach klar mit 3:1, zwei schnelle Tore in den ersten zwanzig Minuten brachten die Heubl/Stahl Elf auf die Siegesstraße. Gegen Türk Gücü wird es aber eine ebenfalls starke Leistung benötigen, um die aufstrebenden Türken bezwingen zu können.

Schiedsrichter: Sebastian Wurzer (Bernried)

SV Haibach - SV Wiesenfelden (So 15:00)
Haibach hadert aktuell mit sich selbst und macht sich von Spiel zu Spiel das Leben schwer. Letzte Woche sah die Stahl-Elf bereits nach 30 Minuten eine gelb-rote Karte und musst 60 Minuten in Unterzahl spielen. Auch mit den Entscheidungen der Unparteiischen ist man aktuell sehr unzufrieden. Wiesenfelden spielte souverän gegen Konzell nach vorne und gewann verdient die Partie. In dieser Verfassung wird man wohl auch gegen Haibach bestehen und weiter auf einen Ausrutscher von Stallwang hoffen.

Schiedsrichter: Harald Kanneder (Pfelling)

SV Konzell - SG Bogen / Oberalteich II (So 15:00)
Nichts zu holen gab es für die Kubice-Elf in Wiesenfelden. Innerhalb 15 Minuten musste man 4 Tore hinnehmen und lediglich den Ehrentreffer erzielte Zollner noch kurz vor Schluss. Bogen kam überraschend gut aus der Winterpause und war gegen Tabellenführer Stallwang kurz vor einem Punktgewinn und letzte Woche gegen Englmar schaffte man nun endlich diesen verdienten Punkt. Mit der aktuellen Verfassung kann Bogen auch gegen Konzell im Kellerderby bestehen und vielleicht den ersten Dreier der Rückrunde einfahren.

Schiedsrichter: Marco Enger (Ascha)

ESV Haselbach - TSV Aschenau (So 15:00)
Haselbach hatte letzte Woche gegen Deggendorf das Nachsehen und verlor 0:1. In einem hitzigen Spiel haderten beide Mannschaften mit Schiedsrichter und den Platzverhältnissen. Gegen Aschenau will man auf dem eigenen Platz wieder gezielt und sicher nach vorne kombinieren und dem Gegner von Beginn an Druck machen. Aschenau geht als klarer Außenseiter in diese Partie und wird versuchen, so lange wie möglich die Null hinten zu halten.

Schiedsrichter: Tobias Dittrich (Oberalteich)

WSV St. Englmar - SpVgg Mariaposching II (So 15:00)
Englmar kommt nach der Winterpause nicht in die Gänge. Erst die bittere Niederlage gegen Haselbach und dann letzte Woche das 1:1 gegen Bogen. Damit haben die Englmarer die Gedanken, im vorderen Drittel mitzumischen adacta gelegt. "Wir wollen gegen Mariaposching die Trendwende einleiten und eine saubere Leistung vor heimischen Publikum zeigen", heißt es aus dem Wintersportort. Mariaposching spielt mit den Gegner immer auf Augenhöhe mit, kann aber trotzdem keine Punkte einfahren. Auch in Englmar wird dies eine sehr schwierige Aufgabe werden.

Schiedsrichter: Lukas Jacobi (Oberalteich)
Aufrufe: 07.4.2016, 14:00 Uhr
Andreas WagnerAutor

Verlinkte Inhalte