Haselbach und Elisabethszell befinden sich weiter in Lauerstellung F: Steininger C.
Haselbach und Elisabethszell befinden sich weiter in Lauerstellung F: Steininger C.

Neuer Tabellenführer Stallwang empfängt Bogen/Oberalteich

Spannende Spiele werden in den Verfolgerduellen Elisabethszell gegen Wiesenfelden und Englmar gegen Haselbach erwartet

Drei Mannschaften befinden sich in direkter Lauerstellung und hoffen auf einen Ausrutscher des TSV Stallwangs. Die Stallwanger holten sich vergangenen Sonntag die Tabellenführung und besiegten Wiesenfelden mit 1:0. Damit wurde Wiesenfelden zum Jäger, genauso wie Haselbach und Elisabethszell. Elisabethszell erwartet an diesem Spieltag den gestürzten Tabellenführer Wiesenfelden. Haselbach trifft auf die vierte Mannschaft, die theoretisch noch um den Aufstieg mitspielen kann - dem WSV St. Englmar.

TSV Mitterfels - SV Zinzenzell (Sa 14:00)
Im Gemeindederby hatte die Grübl-Elf das Nachsehen und verlor letzte Woche deutlich mit 4:0 gegen den ESV Haselbach. Aber auch Zinzenzell musste die Punkte gegen Elisabethszell hergeben. Das Spiel wurde bereits in der ersten Halbzeit entschieden. Beide Mannschaften bleiben in dieser Saison weit hinter ihren Erwartungen und konnten die vielen Abgänge aus der letzten Saison bisher nicht kompensieren. Zinzenzell geht in dieses Spiel als Favorit und will die Punkte mit nach Hause nehmen. Verzichten muss man auf Eidenschink Kilian, der wegen einer Rot-Sperre nicht mitwirken darf.


Schiedsrichter: Paul Kolbeck (SV Rittsteig)

SV Konzell - Türk Gücü Deggendorf (Sa 14:00)
Konzell erkämpfte sich gegen Haibach vergangene Woche ein 1:1 -Unentschieden. Trainer Kubice wird damit aber sicher nicht zufrieden sein, lag man 1:0 in Führung und gab diese Führung nach nur fünf Minuten wieder her. Gegen die Türken braucht es eine weitaus konzentriertere Leistung über 90 Minuten, um etwas Zählbares zu holen. Die Türk Gücü bleibt weiterhin eine Mannschaft, die sich schwer einschätzen lässt. Gegen Englmar konnte man 3:1 gewinnen und rangiert aktuell auf dem siebten Tabellenplatz. Wenn alles nach Plan läuft für die Gwinner-Yalcin Elf, dürfte man drei Punkte aus Konzell mit nach Hause nehmen.


Schiedsrichter: Simon Gmeinwieser (Motzing)

WSV St. Englmar - ESV Haselbach (Sa 14:00)
Dem WSV Englmar wurde von der Türk Gücü die Grenzen aufgezeigt und man verlor mit 1:3. Die Englmarer haben ein schwers Restprogramm und müssen aufpassen, nicht den Anschluss zu verlieren. Mit dem ESV Haselbach kommt die Mannschaft, die durch die Niederlage von Wiesenfelden punktgleich mit dem Tabellenzweiten ist und sich weiter in Lauerstellung befindet. Gegen den Gemeindenachbarn aus Mitterfels hatte die Röhrl-Elf keine Probleme und gewann souverän mit 4:0. Beide Mannschaften brauchen einen Sieg - Englmar will weiter dran bleiben und Haselbach darf sich im Kampf um die Tabellenspitze keinen Patzer erlauben.


Schiedsrichter: Manfred Schötz (Schwarzach)

ASV Elisabethszell - SV Wiesenfelden (Sa 14:00)
Elisabethszell siegte letzte Woche souverän gegen den SV Zinzenzell. Der Grundstein für den Sieg wurde bereits in der ersten Halbzeit gelegt und in der zweiten Halbzeit verwaltete der ASV den Sieg souverän. Gegen Wiesenfelden muss aber die Bugl-Elf eine Schippe drauflegen, will man drei Punkte zu Hause behalten. Wiesenfelden kommt mit Wut im Bauch nach Loitzendorf, musste man letzte Woche im Topspiel gegen Stallwang die Tabellenführung hergeben und das Ganze noch durch einen strittigen Foulelfmeter. Aber für die Schmidhuber/Käufl-Elf heißt es nun, Mund abwischen und auf den nächsten Schlager konzentrieren, will man sich die Chance auf die Meisterschaft weiter wahren.


Schiedsrichter: Armin Lorenz (VfB Straubin)

TSV Stallwang - SG Bogen / Oberalteich II (Sa 14:00)
Der neue Tabellenführer heißt TSV Stallwang. Im Spitzenspiel konnte die Witmann-Elf durch einen Foulelfmeter den SV Wiesenfelden stürzen. Gegen Bogen/Oberalteich sollte es mit diesem Lauf ohne größere Probleme möglich sein, weiterhin den Platz an der Sonne zu verteidigen. Für Bogen/Oberalteich gab es am vergangenen Wochenende erneut eine deutliche Niederlage gegen die DJK Rattenberg. Das Spiel ist einfach zu durchsichtig und nur auf Torjäger Heitzer zugeschnitten. Der ist zwar immer für ein, zwei Tore gut, allerdings ist man hinten dann zu offen und kriegt zu viele Gegentore pro Spiel. Gegen Stallwang wird es nicht einfacher und die Stadler-Elf wird sich in dieser Partie überwiegend auf Schadensbegrenzung einstellen müssen.


Schiedsrichter: Reinhard Meier (Rain)

DJK Rattenberg - SpVgg Mariaposching II (Sa 14:00)
Die DJK Rattenberg erkämpfte sich nach der unglücklichen Niederlage gegen Wiesenfelden am vergangenen Sonntag in Bogen einen 5:2 Arbeitssieg. Ging man zwar früh in Führung, ließ die Konzentration nach und durch dumme Fehler in der Hintermannschaft lag man plötzlich 1:2 hinten. Die Elf um Brunner, Spannfellner und Co. kämpfte sich aber zurück ins Spiel und konnte schließlich drei Punkte mit nach Hause nehmen. Mit Mariaposching kommt eine Mannschaft nach Rattenberg, die man ebenfalls nicht unterschätzen darf. Die Mannschaft von Trainer Feilscher sammelt immer wieder Punkte und hat sich durchaus gut eingelebt in der A-Klasse Bogen. Will die Schedlbauer-Elf aber weiterhin an der Spitzengruppe dran bleiben, muss man dieses Spiel für sich entscheiden.


Schiedsrichter: Kilian Schmid (Mitterfels)


SV Haibach - TSV Aschenau (Sa 14:00)
Haibach erkämpfte sich ein 1:1 im Nachbarderby gegen Konzell. Auch der TSV Aschenau spielte Unentschieden und schaffte ein 2:2 gegen die SpVgg Mariaposching II. In diesem Spiel wird wohl die Tagesleistung entscheiden, wer sich drei Punkte gut schreiben darf.


Schiedsrichter: Rene Renger (Falkenfels)
Aufrufe: 028.10.2015, 08:00 Uhr
Andreas WagnerAutor

Verlinkte Inhalte