Den Siegreffer für Elisabethszell erzielte wie so oft Matthias Schötz F: Schmid
Den Siegreffer für Elisabethszell erzielte wie so oft Matthias Schötz F: Schmid

Neuer Spitzenreiter Wiesenfelden wird von Englmar geprüft

Stallwang erwartet Rattenberg +++ Haselbach vor Wiedergutmachung gegen Haibach

Am letzten Spieltag schauten mit Sicherheit einige verdutzt über die Ergebnisse der A-Klasse Bogen. Stallwang, Haselbach und St. Englmar mussten eine Niederlage hinnehmen und wurden jeweils einen Tabellenplatz nach hinten gereicht. Wiesenfelden steht wieder an der Spitze, muss sich aber gegen Englmar beweisen. Elisabethszell erwartet die SpVgg Mariaposching II, die letzte Woche den Tabellenführer stürzte. Durch die überraschenden Niederlagen rücken die ersten sechs Mannschaften wieder enger zusammen und es bleibt weiterhin eine sehr spannende Liga.

TSV Mitterfels - SG Bogen / Oberalteich II (So 14:00)
Beide Mannschaften bleiben in der Saison 2015/16 weit hinter ihren Erwartungen. Mitterfels konnte zwar gegen den neuen Tabellenführer letzte Woche zwei Tore erzielen, verlor aber dennoch klar mit 2:5 und bleibt weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz. Kurz vor der Winterpause möchte die Grübl-Elf aber nochmal gegen die Mannschaft punkten, die eine ebenfalls extrem enttäuschend Hinrunde spielt, die SG Bogen/Oberalteich. Die Stadler-Elf verkaufte sich zwar gegen den ASV Elisabethszell teuer, ging aber dennoch wieder mit leeren Händen vom Platz und verlor 2:3. Das Hinspiel endete 1:1, was aber beide Mannschaften in dieser Situation nicht weiter bringen wird. Jede Mannschaft muss auf Sieg spielen, um irgendwie noch ein Quäntchen Hoffnung zu haben, die hinteren Plätze zu verlassen.


Schiedsrichter: Franz Mühlbauer (FC Straubing)

SV Haibach - ESV Haselbach (So 14:00)
Gegen die Türk Gücü erkämpfte sich der SV Haibach einen 2:1 - Sieg, rangiert aber weiter im Niemandsland der Tabelle. Den Sieg verdankte man nicht zuletzt den Oldie Lukas Armin, der beide Tore vorbereitete. Der ESV Haselbach musste letzte Woche eine enttäuschende Niederlage hinnehmen. Gegen den SV Konzell verlor die Röhrl-Elf völlig überraschend und klar mit 1:4. Kurz vor der Winterpause einzubrechen, wäre für die Haselbacher-Elf extrem bitter. So würde man sich die sehr gute Ausgangslage verbauen und könnte nicht mehr in den Titelkampf eingreifen. Nichts destotrotz gilt es für Haselbach das Spiel vom letzten Sonntag zu vergessen und gegen den SV Haibach drei Punkte zu holen.


Schiedsrichter: Werner Vogl (VfB Straubin)

SV Konzell - SV Zinzenzell (So 14:00)
Konzell sorgte für eine große Überraschung des letzten Spieltages. Die Kubice-Elf besiegte den ESV Haselbach klar mit 4:1 und konnte sich von den hinteren Plätzen etwas absetzen. Aber auch beim SV Zinzenzell läuft es wieder besser. Seit das Duo Stahl/Heubl übernommen haben, konnten beide Spiele gewonnen werden. Letzte Woche sogar gegen den WSV St. Englmar. Brauchte man zwar zwei Elfmeter, um ein Tor zu erzielen, aber immerhin sind es drei Punkte. "Wir wollen die letzten beiden Spiele vor der Winterpause noch gewinnen", heißt die deutliche Devise von Seiten des SV Zinzenzell. "Die Mannschaft wurde ein bisschen umgestellt und das Augenmerk mehr auf die Offensive gelegt - defensiv sind wir eigenltich immer relativ gut gestanden. Diese Neuausrichtung hat sich in den beiden Spielen bewährt, aber wir wissen, dass noch viel Arbeit vor uns liegt."


Schiedsrichter: Edgar Terne (Mitterfels)

WSV St. Englmar - SV Wiesenfelden (So 14:00)
Zu viel gefeiert hat wohl die Elf aus Englmar und musste sich mit 0:1 dem SV Zinzenzell geschlagen geben. Trainer Schötz wird mit dieser Situation ganz und gar nicht zufrieden sein und entsprechende Gespräche geführt haben. Der SV Wiesenfelden eroberte sich nach dem Ausrutscher von Stallwang die Tabellenspitze wieder zurück. Einen standesgemäßen Sieg feierte die Schmidhuber/Käufl Elf gegen den TSV Mitterfels. Aber das die Defensive angeschlagen ist, zeigten die zwei Tore, die der Tabellenletzte erzielen konnte. Am Tannenbaum müssen beide Mannschaften gewinnen - Englmar will dranbleiben und Wiesenfelden die Tabellenspitze weiter behaupten.


Schiedsrichter: Matthias Fröhlich (Sossau)

ASV Elisabethszell - SpVgg Mariaposching II (So 14:00)
Elisabethszell tat sich schwer gegen die SG Bogen/Oberalteich, konnte aber dennoch als Sieger vom Platz gehen. Die Bugl-Elf rückt mit dem 3:2 Erfolg wieder auf den dritten Platz vor und befindet sich nach wie vor in einer guten Ausgangslage. Mariaposching sorgte letzte Woche für die Sensation des Spieltags und besiegte den Tabellenführer aus Stallwang mit 4:2. Nun will die Feilscher-Elf an diese Leistung anknüpfen und versuchen, Elisabethszell zu ärgern und vielleicht was Zählbares mit nach Hause nehmen aus Loitzendorf.


Schiedsrichter: Jorge Pacheco (Niederwinkli)

TSV Stallwang - DJK Rattenberg (So 14:00)
Letzte Woche musste der TSV Stallwang die Tabellenspitze wieder an den SV Wiesenfelden abgeben. Nach der 4:2 Niederlage gegen Mariaposching waren sicherlich einige überrascht. Aber dieses Ergebnis zeigt wieder, dass in diser Klasse Jeder gegen Jeden gewinnen kann. Die DJK Rattenberg erkämpfte sich einen 2:0 Sieg gegen den TSV Aschenau, machte sich das Spiel aber selber schwer. Bei besserer Chancenverwertung hätte sich Aschenau nicht so lange über Wasser halten können. Mit ziemlicher Sicherheit wird hier ein ganz spannendes Spiel zu erwarten sein. Allerdings muss Stallwang gewinnen, um den Anschluss an Wiesenfelden zu halten.


Schiedsrichter: Manfred Schötz (Schwarzach)

Türk Gücü Deggendorf - TSV Aschenau (So 14:00)
Beide Mannschaften verloren am letzten Sonntag knapp und konnten wenig mit kämpferischer Leistung dagegen halten. Türk Gücü ist wesentlich besser angekommen in der A-Klasse Bogen, als der TSV Aschenau. Die Türken gehen als Favorit in diese Partie, sind aber immer wieder für negative Überraschungen zu haben, was die Vergangenheit gezeigt hat.


Schiedsrichter: Otto Kufner (SV Edenstett)
Aufrufe: 012.11.2015, 11:45 Uhr
Andreas WagnerAutor

Verlinkte Inhalte