– Foto: Thomas Nast

Zahlen und Fakten: Das sind die Saisonrekorde in den Reserveligen

Bis zu zehnmal sind die Reserven in der Hinrunde gegeneinander angetreten. Ligenübergreifend haben wir nun die positiven wie negativen Bestmarken zusammengetragen.

Alle Angaben – wie immer – auf Grundlage der FuPa-Datenbank und deshalb ohne Gewähr!

Der Mannschaftsvergleich

Meiste Siege: SG Tannhausen/Stödtlen (A2, 9 Siege)

Beste Bilanz: FC Röhlingen (B3, 3 Spiele, 3 Siege)

Meiste Tore: TSV Adelmannsfelden (A2, 36 Tore)

Beste Differenz: SV Göggingen (B2, 26)

Meiste Gegentore: VfL Iggingen (B1, 32)

Meiste Tore in einem Spiel: SV Elchingen vs. SV Lippach (B4, Endstand 10:2) – TSV Leinzell vs. SF Gschwend (B2, Endstand 1:11) – SV Göggingen vs. TSV Leinzell (B2, Endstand 11:1)

Der Spielervergleich

Bester Torschütze: Armin Weilbacher (B2, SG Hohenstadt/Untergröningen, 10 Tore)

Bester Vorlagengeber: Johannes Hald (A2, SC Unterschneidheim, 10 Vorlagen)

Meiste Nominierungen für die FuPa-Elf der Woche: Simon Joas (A2, SC Unterschneidheim, 4), Armin Weilbacher (4)

Meiste gelbe Karten: Christian Hurler (A2, SG Tannhausen/Stödtlen, 3 GK)

Die „Dauerbrenner“: Alexander Braun (A2, TSG Abtsgmünd, 900 Spielminuten), Florian Burkhardt (A2, FC Ellwangen, 900), Ilyas Yilmaz (A2, SG Union Wasseralfingen, 900)




Aufrufe: 023.2.2021, 12:55 Uhr
JHermannAutor

Verlinkte Inhalte