ASV Haidenaab II muss mit einer 1:3 Niederlage aus Kirchendemenreuth abreisen.
ASV Haidenaab II muss mit einer 1:3 Niederlage aus Kirchendemenreuth abreisen. – Foto: Dagmar Nachtigall

Weiterer Heimsieg der Haberländer

Holub-Elf zeigt gegen den ASV Haidenaab II keine Schwäche und siegt mit 3:1

TSV Kirchendemenreuth – ASV Haidenaab-Göp. II 3:1

(1:0) Tore: 1:0 Jakob Neumann (38. Foulelfmeter) 2:0 Sebastian Mois (55.) 3:0 Obada Al Gasem (72.) 3:1 Andreas Lehner (86. Foulelfmeter)
Schiedsrichter: Hans Fischer (Tännesberg) Zuschauer: 40

Der TSV Kirchendemenreuth holte sich gegen die Reserve des ASV Haidenaab-Göppmannsbühl im 11. Heimspiel seinen 6. Sieg vor heimischer Kulisse. Die Haberländer waren von Anfang an hochmotiviert und erarbeiteten sich zwischen der 18. und 30. Minute drei hochkarätige Tormöglichkeiten durch Simon Wilhelm (2x) und Christoph Reichl. Nach einem Foul an Noah Kandler verwandelte Jakob Neumann (38.) den fälligen Elfmeter zur knappen 1:0 Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel geriet der TSV-Motor etwas ins Stocken und die Gäste verpassten die große Chance auszugleichen. Die Heimelf legte nun wieder eine Schippe drauf und zwang den ausgezeichneten Gäste-torwart Florian Schlicht zu einigen Glanzparaden. In der 55. Minute war auch er geschlagen als Sebastian Mois zum 2:0 vollstreckte. Für die endgültige Entscheidung sorgte der zuvor eingewechselte Obada Al Gasem in der 72. Minute nach feiner Einzelleistung. Der 3:1 Anschlusstreffer des ASV durch einen verwandelten Strafstoß von Andreas Lehner (86.) war letztendlich nur noch Ergebniskosmetik. Der TSV befindet sich derzeit auf einen hervorragenden 7. Platz und möchte auch in den restlichen vier schwierigen Spielen (Schwarzenbach, Riglasreuth, Immenreuth, Kemnath/Stadt) nichts unversucht lassen, den einen oder anderen Zähler noch auf die Habenseite zu packen.
Quelle: Peter Gattaut, TSV Kirchendemenreuth

Aufrufe: 027.4.2022, 21:51 Uhr
Uwe SelchAutor