Der neue Trainer und die Isener Neuzugänge (v. l.): Tiemo Wennrich, Patrick Mayerhofer, Jakob Seeger, Elias Schrimpf, Emanuel Baumgartner, Chris Rößler, Daniel Hieronymus und Sportlicher Leiter Tobias Stangl. Auf dem Bild fehlen die Neuzugänge Maximilian Mayerhofer und Tiago Rodrigues.
Der neue Trainer und die Isener Neuzugänge (v. l.): Tiemo Wennrich, Patrick Mayerhofer, Jakob Seeger, Elias Schrimpf, Emanuel Baumgartner, Chris Rößler, Daniel Hieronymus und Sportlicher Leiter Tobias Stangl. Auf dem Bild fehlen die Neuzugänge Maximilian Mayerhofer und Tiago Rodrigues. – Foto: (TSV)

Neuzugang in der A-Klasse: Tiago spielt jetzt beim TSV Isen

Fußball

Der A-Klassen-Meister rüstet sich für die neue Saison.

Isen – Tiago Rodrigues kann den Fußball-Kreisklassisten TSV Isen nicht mehr ärgern. „Er war überragend, als der TSV St. Wolfgang damals gegen uns 4:0 gewonnen hat“, erinnert sich Isens Sportlicher Leiter Tobias Stangl und fügt hinzu: „Aber jetzt spielt er ja für uns.“

Rodrigues war zunächst von St. Wolfgang zu Aspis Taufkirchen gewechselt. „Aber er wohnt in Haag, also bei uns ums Eck. Da ist es doch praktisch, wenn er gleich bei uns trainiert und spielt“, meint Stangl augenzwinkernd. Die Laune ist bestens beim Meister der A-Klasse 8, denn er kann noch weitere Neuzugänge präsentieren. So kehrt Patrick Mayerhofer aus Hohenlinden zurück zu seinem Heimatverein. „Und seinen Cousin Maxi nimmt er gleich mit“, sagt Stangl. Mit Jakob Seeger, Elias Schrimpf und dem hochtalentierte Emanuel Baumgartner rücken auch drei Spieler aus dem eigenen Nachwuchs nach.

Weiterer Neuzugang aus der Bezirksliga

Chris Rößler (zuletzt BC Attaching) will nach längerer Pause auch wieder anfangen. Und dann holt Stangl noch einen Trumpf aus dem Ärmel. Daniel Hieronymus spielte zuletzt beim Bezirksligisten SV Untermenzing, wohnt inzwischen aber in Isen. „Wir haben ein paar Gespräche geführt, jetzt läuft er künftig für uns auf“, so Stangl.

Trainiert wird der Aufsteiger von Tiemo Wennrich, der Daniel Stangl ablöst (wir berichteten). Dessen Tore werden dem TSV fehlen, weiß auch sein Bruder Tobias. „Trotzdem sind wir zuversichtlich und freuen uns riesig auf die neue Saison.“ (pir)

Aufrufe: 02.7.2021, 14:45 Uhr
Dieter PriglmeirAutor

Verlinkte Inhalte