Schnelle Führung: Luka Corpoda (rot) köpft nach vier Minuten das 1:0 für den FCU.
Schnelle Führung: Luka Corpoda (rot) köpft nach vier Minuten das 1:0 für den FCU. – Foto: Foto: Dieter Michalek

FC Unterföhring kommt in Überzahl nur zu Remis gegen Grünwald

Sportlicher Leiter Zivan Zivanovic war am Boden zerstört

Zivan Zivanovic war am Boden zerstört. Der Sportliche Leiter des FC Unterföhring hatte einen Bombenkader zusammengestellt, kam aber zum Start nicht über ein Remis hinaus.

Unterföhring – Derzeit ist auf allen Plätzen logisch, dass Fußballer nach der langen Pause noch nicht in Topform sein können. Fußball-Landesligist FCU hatte aber nicht nur prominente Namen auf dem Platz, sondern auch die volle Kontrolle über die Partie. Der FCU deutete seine Klasse an und die Zuschauer konnten diskutieren, ob die zehn potenziellen Einwechselspieler den Titel „Beste Ersatzbank der Vereinsgeschichte“ verdienen. Dort saßen unter anderem Pascal Putta, der angeschlagene Michael Eder und Robin Volland, Bruder des Nationalspielers Kevin Volland.

Unterföhring
1:1
Grünwald

Hitziges Match hatte Hauch von Familientreffen

Bei dem Corona-Neustart machen Führungen vieles noch einmal leichter. Auch das schaffte der FCU. Bei der ersten Ecke der Saison war Luka Coporda ganz humorlos per Kopf erfolgreich. Der Abwehrchef verkniff sich dann auch jeglichen Jubel. Er kickte von 2011 bis 2018 für Grünwald.

Überhaupt hatte das teilweise hitzige Match einen Hauch von Familientreffen. Die Brüder Attila und Tayfun spielten einst zusammen in Unterföhring und diesmal trafen sie sich als Gegner. Den Anpfiff erlebten sie auf dem Platz und den Abpfiff dann von Außen. Tayfun (Unterföhring) wurde in der 65. Minute ausgewechselt und Attila (Grünwald) sah in der 45. Minute kurz vor dem Pausenpfiff Gelb-rot. In der 78. Minute gab es dann noch eine Gelb-rote Karte der Gäste, aber auch Elf gegen Neun reichte nicht zum Sieg.

FC Unterföhring versuchte alles

Über weite Strecken der Partie hatte der FC Unterföhring Vorteile, aber Grünwald machte aus wenig viel. Die Gäste hatten in der ersten Halbzeit eine Großchance, die eigentlich das Tor hätte sein müssen. In der 70. Minute wurde dann aber Luca Tschaidse endgültig zum Partykiller mit dem Ausgleich.

Mit zwei Mann mehr versuchte das Heimteam alles. Und fast wäre Legendäres passiert, aber bei der letzten Aktion streifte ein von Torwart Sebastian Fritz geschossener Freistoß die Latte.

FC Unterföhring – TSV Grünwald 1:1 (1:0).

FCU: Fritz – Coporda (52. Putta), Ehrt, Arifovic - Bahadir (46. Sahingör), Siebald, T. Arkadas (65. Volland), Stengelin, Negic – Fischer, Faber.

Tore: 1:0 Coporda (4.), 1:1 Tschaidse (70.).

Gelb-rot: A. Arkadas (45.), Ahammer (78.). Schiedsrichter: Martin Bäumel (Breitenbrunn) – Zuschauer: 100.

Aufrufe: 026.7.2021, 02:45 Uhr
Nico BauerAutor

Verlinkte Inhalte