Der TSV Großenwörden III steht in der untersten Klasse auf dem letzten Platz.
Der TSV Großenwörden III steht in der untersten Klasse auf dem letzten Platz.

FuPa Stade Wintercheck: TSV Großenwörden III aus der 4. Kreisklasse

Am 3. Oktober 2021 gab es den ersten Punkt - Das Warten auf einen Sieg

Der TSV Großenwörden III ist auch in dieser Saison die schlechteste Herrenfußballmannschaft im Landkreis Stade. Zumindest sagt das die Tabelle der 4. Kreisklasse aus. Immerhin gelang der Mannschaft von Andreas Schläfer und Jens Wegner im zweiten Jahr der erste Punktgewinn. Darauf kann man aufbauen und die Gegner treffen auf ein Team, das nicht nur in der 3. Halbzeit alles gibt. Hier sind die Antworten des Trainerteams im FuPa Stade Wintercheck.

1. Wie lange macht ihr Pause und wie sieht eure Vorbereitung aus? Gibt es besondere Highlights?

Wir starten Anfang/Mitte Februar mit der Vorbereitung. Als besonderes Highlight kann man ein geplantes Testspiel gegen den TSV 1860 Böbrach nennen. Der Verein stammt aus Bayern und wir haben ihn über soziale Netzwerke kennengelernt.

2. Es gab zuletzt, vermutlich auch durch die lange Corona-Pause, deutlich mehr Verletzungen. Auch in eurem Team?

Was das angeht, hat uns Corona nicht den Spaß verdorben. Wir hatten im Kader nur eine etwas schlimmere Verletzung, was aber denke ich im Fußball immer passieren kann.

3. Wird sich euer Kader und/oder Trainerteam nach der Winterpause verändern?

Keine Veränderungen.

4. Bist du mit den gezeigten Leistungen deiner Mannschaft in dieser Saison zufrieden? Was muss besser werden?

Wir haben uns im Vergleich zur Vorsaison deutlich gesteigert, es ist aber noch Luft nach oben.

5. Welcher Gegner hat dich in dieser Spielzeit bislang am meisten überrascht, egal ob positiv oder negativ?

Das war dann wohl Wangersen. Sehr starke Mannschaft, aber auch für die 3. Halbzeit zu gebrauchen.

6. Welches war das bemerkenswerteste oder positivste Spiel im bisherigen Saisonverlauf und warum?

Das war unsere 0:4 Niederlage gegen Drochtersen/Assel V. Die Zuschauer der Partie hatten schon gewettet, wie hoch wir untergehen, einige Tipps gingen sogar in den 3-stelligen Bereich, immerhin spielt DA V drei Klassen höher. Letztendlich haben wir „hinten Beton angemischt“ und nicht viel zugelassen. Die Niederlage haben wir gefeiert wie eine Meisterschaft. Außerdem konnten wir unseren ersten Punktgewinn bei dem Spiel gegen den SV Agahtenburg/Dollern II verbuchen.

7. Was war in der Vorrunde die originellste Trainingsabsage?

Das würde hier zu weit gehen.

8. Wer wird Meister in eurer Liga und warum?

Das werden wohl Wiepenkathen und Wangersen unter sich ausmachen, beides sehr gute Mannschaften.

9. Wie siehst du die Entwicklung im Profifußball? Sollten sich auch unsere deutschen Clubs „kaufen“ lassen?

Auf keinen Fall.

Anzeige: Der Wintercheck auf FuPa Stade wird präsentiert von NDB TECHNISCHE SYSTEME

Jetzt mehr erfahren unter:
www.ndb.de/jobs
NDB auf FACEBOOK
NDB auf Instagram

Wer sich an unserem FuPa Stade Wintercheck beteiligen möchte, kann die Fragen unter fupa_brunsch@tageblatt.de anfordern.

Aufrufe: 024.1.2022, 20:00 Uhr
Michael BrunschAutor