SG wieder in der Erfolgsspur

SG Gerzen/Aham
1:0
Haarbach

Die SG Gerzen/Aham errang gegen den TSV Haarbach einen enorm wichtigen 1:0 Heimerfolg. In einer nicht immer hochklassigen, aber kampfbetonten Partie hätte das Pendel auf beide Seiten ausschlagen können. Im ersten Spielabschnitt waren die Hausherren das bessere Team, nach der Pause die Gäste.

Es dauerte mehr als eine halbe Stunde, bis die Blenninger-Jungs das erste Mal wirklich gefährlich im gegnerischen Strafraum auftauchten. Michael Czech legte sich die Kugel nach einer scharfen Hereingabe eigentlich gut zurecht, verpasste dann aber den richtigen Zeitpunkt zum Abschluss, so dass er im letzten Moment noch entscheidend gestört wurde. In der 38. Minute versäumte Max Moser die Hereingabe auf den völlig frei stehenden Michael Czech. Stattdessen rutschte ihm der Ball über den Schlappen und er verzog deutlich übers kurze Eck. Auf Haarbacher Seite verpufften die Offensivbemühungen meist schon außerhalb des Strafraums.

Nach Wiederanpfiff des sehr gut leitenden Unparteiischen Fabian Liebl waren die Vorzeichen umgekehrt. Der TSV nahm das Heft in die Hand und drückte die Hausherren meist in die eigene Hälfte. In der 57. Minute rettete beim Schuss von Tobias Gangkofner der Querbalken für SG-Keeper Alois Geisperger, den den verletzten Matthias Liebl fehlerfrei vertrat. Wenig später verzog Korbinian Klingl nur knapp. Genau in dieser Haarbacher Drangperiode schlug Gerzen/Aham zu. Michael Czech wurde an der Strafraumgrenze regelwidrig von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Boran Turgut zur 1:0 Führung (78.). In der Schlussphase warfen die Gäste nochmals alles nach vorne und hatten durch Simon Hiller in der 84. Minute die Riesenchance zum Ausgleich. Völlig freistehend köpfte dieser aber am kurzen Eck vorbei. Danach versäumte es die SG, einen ihrer Konter konsequent zu Ende spielen, so dass das Ergebnis bis zum Schluss Bestand hatte.

Im Vorspiel der Reserven ging die SG Gerzen/Aham ebenfalls als Sieger vom Platz. Beim 3:0 erzielten Manfreck Eckart (2) und Andre Rossek die Treffer. Nächsten Sonntag trifft man zum Rückrundenauftakt zu Hause auf die SpVgg Niederaichbach II.

Aufrufe: 03.10.2021, 21:09 Uhr
Georg ZangenfeindAutor