Die Liste der Ausfälle beim SV Schlebusch ist lang - jetzt müssen Spieler aus der U19 ran.
Die Liste der Ausfälle beim SV Schlebusch ist lang - jetzt müssen Spieler aus der U19 ran. – Foto: Volker Jabin

SV Schlebusch gibt gegen das Schlusslicht der Jugend eine Chance

Landesliga, Staffel 1: Die Liste der Ausfälle beim SV Schlebusch wird länger. Trainer Marcel Müller greift gegen Germania Windeck auf Spieler aus der A-Jugend des Landesligisten zurück.

Die Leistungen der Fußballer des SV Schlebusch haben sich zuletzt stabilisiert, der freie Fall nach dem Trainerwechsel in der Winterpause ist vorerst gestoppt. Der jüngste Auftritt beim Auswärtssieg in Spich gibt Hoffnung, dass der auch durch Personalprobleme verursachte Negativlauf abgefedert werden konnte. „Natürlich wollen wir den Rückenwind mitnehmen und uns die nächsten Punkte sichern. Wir werden aber nicht den Fehler machen, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen“, betont Coach Marcel Müller. Am Sonntag (15.15 Uhr) empfangen die Schlebuscher das abgeschlagene Schlusslicht TSV Germania Windeck.

Schlebusch
8:1
Windeck

Mit gerade einmal 13 Punkten rennt der kommende Gegner der Konkurrenz in der Landesliga weit hinterher. Hinter den Kulissen geht es wohl bereits um die Planung für die Bezirksliga. Im Hinspiel reichte dem SVS eine mäßige Vorstellung für einen 1:0-Erfolg, damals erzielte Sebastian Bamberg das Tor des Tages. Mit bereits 75 kassierten Treffern ist Windeck mit großem Abstand die Schießbude der Liga. Von einem torlosen Remis ist also nicht unbedingt auszugehen.

Die personelle Lage hat sich bei den Fußballern vom Bühl unter der Woche indes nicht verbessert – im Gegenteil. Torhüter Christoph Geschonneck und Tim Breddemann sind die neusten Zugänge auf der Ausfallliste. In Joshua Hauschke kehrt aber zumindest eine wichtige Kraft in den Kader zurück, allerdings hat der Leistungsträger noch Trainingsrückstand.

Müller kann aber erneut auf Spieler aus der A-Jugend zurückgreifen, die bereits in Spich auf sich aufmerksam machen konnten und erneut Einsatzzeiten erhalten dürften. „Wir wollen natürlich die Nachwuchsspieler jetzt schon bestmöglich einbinden. Sie sollen ihre Erfahrungen sammeln und die Mannschaft kennenlernen. Ich denke, das Spiel am Sonntag ist dafür eine gute Gelegenheit“, sagt der Coach der Schlebuscher.

Aufrufe: 014.5.2022, 12:00 Uhr
RP / Lars HeppAutor