Hatte gegen die Forsterner Reserve genug zu zun: Echings Torhüterin Julia Grosch, die insgesamt viermal hinter sich greifen musste.
Hatte gegen die Forsterner Reserve genug zu zun: Echings Torhüterin Julia Grosch, die insgesamt viermal hinter sich greifen musste. – Foto: Lehmann

„Nicht viel mehr drin“: Echinger Fußballerinnen kassieren gegen Forstern II höchste Saisonniederlage

Spitzenreiter eine Nummer zu groß

„Nicht viel mehr drin“ war laut Coach Jan Strehlow im letzten Heimspiel der laufenden Saison für die weiblichen Echinger Zebras. Gegen den Tabellenführer, die Zweitvertretung aus Forstern, unterlag der TSV deutlich mit 0:4 (0:2) und kassiert damit die höchste Niederlage in dieser Bezirksoberliga-Spielzeit.

Eching – Erneut sehr defensiv agierend, tat sich das Team aus Eching schwer. Auch war ein Spiel bei hochsommerlichen Temperaturen mit lediglich 13 Spielerinnen ein echter Kraftakt. Nur zu Beginn der Partie kam man gefährlich vor den Kasten der Gäste und erzielte beinahe per Kopf nach einer Ecke den Führungstreffer. Die Forsterner Reserve kam fast ausschließlich über Standardsituationen vor das Tor der Echingerinnen. Nach einer guten Viertelstunde netzte der FCF per direkt verwandeltem Freistoß ins lange Eck zum 0:1 (17.) ein.

Der einzige Treffer aus einer Strafraumaktion heraus war das 0:2 (38.) kurz vor der Pause. Nach einem Konter hatte sich Sandra Obermeier gekonnt durch die Echinger Abwehrreihen getankt. „Wir haben uns heute aber auch nicht mehr erwartet“, gab Coach Strehlow bereits zur Pause zu.

Standardgegentore auch in der zweiten Hälfte - Vorletztes Spiel gegen Höhenrain

Auch in der zweiten Hälfte spielte sich wenig innerhalb der Strafräume ab. Die weiteren Forsterner Treffer – erneut nach einem direkt verwandelten Freistoß (67.) und ein Kopfballtor nach einer Ecke (90.) – brachten dann den 0:4-Endstand. „Leider konnten wir Forstern nicht ärgern“, bedauerte Strehlow. „Aber wir haben bis zum Schluss zusammengehalten und unsere Saisonziele erreicht. Allein das ist eine hervorragende Leistung.“

Das nächste und vorletzte Spiel dieser Saison findet übrigens am kommenden Samstag beim FSV Höhenrain (17 Uhr) statt.

TSV Eching - FC Forstern II 0:4

Aufstellung: Grosch – Hoxha, Chudicek, Heckmair, Mezger, Tsanaka – Beer, Schwentner, Freundorfer (37. Bjelovuk) – Schmidt (30. Von-Bloh), Theis. Tore: 0:1/0:3 Grimm (17./67.), 0:2 Obermeier (38.), 0:4 Albanstetter (90.). Gelbe Karten: Grosch. Schiri: Ankner (Kranzberg). Zuschauer: 30.

Aufrufe: 014.6.2022, 06:20 Uhr
Franziska KuglerAutor