F: Patten
F: Patten

Team Check: TSV Viöl erreicht das Saisonziel

Meister möchte sich schnell in der neuen Spielklasse akklimatisieren

Sommerpause in Schleswig-Holstein. Auch in diesem Jahr bei FuPa die Zeit, um Bilanz zu ziehen und einen Blick in die Zukunft zu werfen. In unserer Kategorie Team-Check berichten die FuPa-Vereinsverwalter über die abgelaufene Saison und geben einen Ausblick auf die kommende Spielzeit. Spieler und 2. Vorsitzender des TSV Doppeleiche Viöl, Marco Thomsen, spricht über die errungene Meisterschaft und blickt erwartungsvoll in die kommende Spielzeit.

Name: Marco Thomsen
Verein: TSV Doppeleiche Viöl
Mannschaft: 1. Herren
Liga: Kreisklasse A Nordfriesland
Posten innerhalb der Mannschaft: Spieler und 2. Vorsitzender



Wie zufrieden seid Ihr mit der abgelaufenen Saison?
Mit der Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg sind wir natürlich sehr zufrieden. Wir sind ungeschlagen durch die Rückrunde gekommen und mussten auch nur wenige Gegentreffer hinnehmen.


Entspricht der erreichte Tabellenplatz tatsächlich Euren Leistungen oder wäre Deiner Meinung nach ein besseres/schlechteres Abschneiden gerechtfertigt?
Der erste Platz entspricht unseren Leistungen. Das war auch unser Ziel, auf welches wir die ganze Saison hingearbeitet haben. Nun sind wir gespannt auf die neue Herausforderung in einer neuen Spielklasse mit teilweise unbekannten Mannschaften.


Gibt es einen Spieler oder eine generelle Entwicklung, den/die Du gezielt loben würdest?
Gerade in der Rückrunde waren wir defensiv sehr stabil und haben wenig zugelassen.
Wir hoffen, dass wir dieses auch in der höheren Spielklasse beibehalten können.

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir es geschafft, die vielen jungen Spieler schnell zu integrieren. Loben kann man nur die gesamte Mannschaft. Die schönste Entwicklung für uns ist jedoch, dass wir es geschafft haben, unsere 2. Herren ohne Probleme durch die Saison zu bekommen. Dieses Unterfangen gestaltete sich in der Vergangenheit sehr schwierig.

Größte Überraschung in der Liga
Verwunderlich war es, dass gleich drei Mannschaften den Spielbetrieb einstellen mussten.

Stoßen neue Spieler zum Kader dazu oder verlässt jemand das Team?
Leider haben wir ein paar Abgänge zu verzeichnen. Aaron Pletsch sucht die Herausforderung in Löwenstedt und unser Torschützenkönig Jakob Meller wechselt zur Husumer SV.

Aus der A Jugend unserer Spielgemeinschaft SG LGV Obere Arlau stoßen Marvin Klose, Robin Klose, Marvin Friedrich, Nick Hansen, Fabian Henningsen, Tim Niklas Carstensen und David Höpting zu uns. Matthias Widderich kehrt aus Goldebek zurück.


Ab wann geht die Vorbereitung los? Gibt es ein besonderes Highlight?
Wir sind am 20.06 in die Vorbereitung gestartet, um topfit in die neue Spielzeit. Wir wollennichts dem Zufall überlassen.

Mit Sicherheit ist die erste Runde im Pokal gegen den frischgebackenen Verbandsligisten Oldenswort/Witzwort ein Highlight. Desweiteren nehmen wir am Vorbereitungsturnier des Sporthauses Husum teil. Hier bekommen wir es unter anderem mit dem TSV Rantrum, dem TsV Goldebek sowie BW Löwenstedt zu tun.


Wie bewertest Du die Ligenreform in Schleswig-Holstein?

Ich denke die Reform ist eine gute Sache. Der Leistungssprung wurde angepasst und man muss sich auf neue Mannschaften einstellen. Es wird sich im Laufe der Saison zeigen, was diese Reform bewirkt hat.


Wie lauten die Ziele für die neue Saison?
Als Aufsteiger sollte man ja eigentlich das Ziel des Nichtabstiegs vor Augen haben. Davon halte ich aber nichts. Ich schätze unsere Mannschaft so stark ein, dass wir auf jeden Fall oben mitspielen können. Wichtig wird es sein, topfit und gut vorbereitet in die Saison zu gehen und auch von Verletzungen verschont zu bleiben. Dann ist vieles möglich. Wir wollen einen guten Start hinlegen und uns schnell auf die neuen Mannschaften einstellen.



Aufrufe: 010.7.2017, 10:00 Uhr
FuPa, Redmann Autor

Verlinkte Inhalte