2024-07-12T13:30:11.727Z

Allgemeines
– Foto: Fussball-DDR.de
VR Bank Bodensee-Oberschwaben

TSV Chemie Premnitz: Trainerteam komplett und Kader-News

Erfahrener Coach Ike Wittke übernimmt die Leitung.

Der TSV Chemie Premnitz hat sein Trainertrio für die kommende Saison in der Landesklasse vorgestellt. Angeführt wird das Team von Ike Wittke, der mit seiner Erfahrung und Kenntnis der Landesklasse frischen Wind in den Verein bringen soll. Ihm zur Seite stehen Christian Freidank und Konstantin Gäde.

Nachdem vor allem neue Spieler für die kommende Saison präsentiert wurden, hat der TSV Chemie Premnitz nun sein neues Trainerteam bekannt gegeben. An der Spitze steht Ike Wittke, der die Leitung der ersten Mannschaft übernimmt. Der 46-jährige Trainer bringt eine Menge Erfahrung mit und soll den Verein durch die kommende Saison führen.

Erfahrung und frischer Wind

Ike Wittke, der zuvor sieben Jahre bei Empor Schenkenberg und zwei Jahre bei Lok Brandenburg tätig war, kennt die Landesklasse sehr gut. Er wird das Trainerteam von Christian Freidank und Konstantin Gäde unterstützen, die beide ebenfalls wichtige Rollen im Coaching übernehmen werden. Freidank war bereits in der Rückrunde Teil des Trainerteams um Sebastian Fehlberg, während Gäde als spielender Co-Trainer fungieren wird und eine lange Geschichte beim TSV Chemie hat.

„Ich bin sehr zufrieden, dass wir ein starkes Trainerteam zusammenstellen konnten. Es ist eine bunte Mischung aus Stallgeruch und frischem Wind. Wir können damit auch neue Impulse von außen setzen,“ erklärt Abteilungsleiter Christian Peter. Das oberste Ziel sei es, eine Saison ohne Abstiegsnöte zu spielen und dabei weitere Talente aus dem eigenen Nachwuchs zu integrieren.

Fokus auf Jugend und Talentförderung

Neben den Trainerneuzugängen setzt der TSV Chemie Premnitz auch auf junge Talente in der Mannschaft. Noah Lange bleibt dem Verein erhalten. Der pfeilschnelle Außenbahnspieler hat bereits in der letzten Saison bewiesen, dass er torgefährlich ist. Trotz einer verletzungsbedingt verpassten Rückrunde konnte er sich zweimal in die Torschützenliste eintragen.

Auch Lennard Wieland wird weiterhin im grünen Trikot spielen. Der junge Spieler, der eigentlich noch für die A-Junioren spielberechtigt ist, hat sich ins Männerteam hochgearbeitet und in 19 Spielen gute Leistungen gezeigt. Wieland ist auf beiden Außenbahnen sowohl offensiv als auch defensiv einsetzbar und ein vielversprechendes Talent für die Zukunft des Vereins.

Ausblick auf die kommende Saison

Mit dem neuen Trainertrio und der Integration junger Talente blickt der TSV Chemie Premnitz optimistisch in die kommende Saison. Nach schweren Jahren und dem Abstieg aus der Landesliga hofft der Verein, nun die Talsohle durchschritten zu haben und wieder aufwärts zu streben.

Aufrufe: 025.6.2024, 14:00 Uhr
redAutor