Wird nun doch nicht wie geplant als Spielertrainer beim Kreisligisten TSV Burgheim einsteigen: Niko Schröttle (links).
Wird nun doch nicht wie geplant als Spielertrainer beim Kreisligisten TSV Burgheim einsteigen: Niko Schröttle (links). – Foto: Daniel Worsch

Die Suche beginnt von vorne

Das bereits verpflichtete neue Trainer-Duo Niko Schröttle und Christian Kühling hat dem TSV Burgheim abgesagt

Eigentlich hätte beim Kreisligisten TSV Burgheim ab der Winterpause das neue Trainerduo Niko Schröttle (VfR Neuburg) und Christian Kühling (SV Eggelstetten) übernehmen sollen. Doch Corona machte diesem Plan nun einen Strich durch die Rechnung.
„Wir haben uns vor zwei, drei Wochen zusammengesetzt. Dabei sind wir zu der Erkenntnis gekommen, dass unsere Ziele leider nicht mehr übereinstimmen“, berichtet Abteilungsleiter Matthias Karmann. Die beiden neuen Übungsleiter seien einst mit der Zusage verpflichtet worden, dass ihnen ein Kader zur Verfügung stehe, mit dem sie in der Kreisliga ganz oben angreifen könnten. „Aufgrund der Corona-Situation hat sich das allerdings verändert. Nachdem wir die Entscheidung getroffen haben, künftig vermehrt auf den eigenen Nachwuchs zu setzen, konnten wir eben nicht mehr garantieren, tatsächlich ein Team beisammen zu haben, dass um den Aufstieg mitspielt“, so Karmann weiter. Doch genau das sei für Schröttle einer der Hauptgründe gewesen, seinerzeit dem TSV Burgheim seine Zusage zu geben. „Ich habe immer gesagt, dass wenn ich in meinem Alter (25 Jahre) als Spielertrainer einsteige, auch gleich etwas reißen möchte“, erklärt der Angreifer des Landesligisten VfR Neuburg, der gerade seinen Trainerschein macht. Darüber hinaus gäbe es mittlerweile auch einen weiteren Grund. „Ich habe im Sommer die U17-Jugend des TSV Rain übernommen. Diese Aufgabe möchte ich jetzt nicht so einfach aufgeben.“ Eine Entscheidung, wie es nach der Winterpause in Sachen Trainer beim TSV Burgheim weitergeht, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gefallen. Der jetzige Coach Matthias Heckel wird nicht mehr zur Verfügung stehen.


Mehr Lokalsport gibt es unter www.neuburger-rundschau.de
Aufrufe: 014.11.2020, 10:58 Uhr
Neuburger Rundschau / Dirk SingAutor

Verlinkte Inhalte