Der TSV Brunnthal zieht in die nächste Runde des Toto-Pokals ein,
Der TSV Brunnthal zieht in die nächste Runde des Toto-Pokals ein, – Foto: Sven Leifer

TSV Brunnthal wirft Grünwald aus dem Pokal: "Geschichte geschrieben"

Porr mit dem goldenen Treffer

Mit dem ersten Klassenerhalt in der Landesliga hat der TSV Brunnthal vor ein paar Wochen Geschichte geschrieben – und nun kommt eine weitere Episode dazu.

Grünwald/Brunnthal – Knapp eine Woche vor dem Saisonstart hat man das Qualifikationsspiel für den bayerischen Toto-Pokal mit 1:0 (0:0) beim TSV Grünwald gewonnen und ist nun zum ersten Mal in diesem Wettbewerb dabei.

Grünwald
0:1
Brunnthal

Für die beiden Landesligisten war dieses Nachbarschaftsduell nicht nur das erste kleine Pflichtspiel, sondern vor allem ein guter Härtetest vor dem Ligastart. Die bislang noch in der Vorbereitung sieglosen Brunnthaler starteten eher defensiv und machten Grünwald das Leben schwer. Die Hausherren hatten mehr Ballbesitz, waren aber nicht wirklich zwingend. Die beste Chance der ersten Halbzeit hatte Brunnthals Josef Diller, der mit vollem Risiko per Vollspann den Ball aus guter Position über das Tor donnerte. Zudem gab es eine Szene, bei der die Gäste vehement einen Elfmeter forderten.

Nach dem Seitenwechsel hatte der TSV Grünwald dann seine beste Phase und war nicht weit vom Führungstreffer entfernt. In der Phase hatte das Heimteam einige gute Chancen. Nach dieser Phase fand aber Brunnthal zur Ordnung der ersten Halbzeit und es wurde wieder zäh. Die Brunnthaler hielten Grünwald weg vom eigenen Tor und warteten geduldig auf die Chance, die dann auch kam. Luis Fischer steckte den Ball durch auf den Torschützen Fabian Porr und zwei überragende Spieler der letzten Saison tüteten den Sieg und die erste Pokalteilnahme ein. „Wir haben zwar keinen großen Kader, aber wir freuen uns auf den Pokal und die Chance, einen Regionalligisten zugelost zu bekommen“, sagte Trainer Raphael Schwanthaler.

Für die ganz großen Nummern wie den TSV 1860 oder die SpVgg Unterhaching müsste aber erst noch die eine oder andere Pokalrunde überstanden werden. Am Anfang dürfen sich die Kreispokalsieger Gegner raussuchen und die nehmen traditionell die Traumspiele. „Wir haben wieder einmal ein bisschen Geschichte geschrieben“, sagt Brunnthals Coach Schwanthaler und weiß, dass man dem Ligastart am Samstag bei Aufsteiger ASV Dachau nun zuversichtlich entgegensehen kann. (Nico Bauer)

Aufrufe: 011.7.2022, 14:48 Uhr
Nico BauerAutor