Andreas Faber steht dem FC Unterföhring wieder zur Verfügung; seine Rotsperre ist abgelaufen. 
Andreas Faber steht dem FC Unterföhring wieder zur Verfügung; seine Rotsperre ist abgelaufen.  – Foto: FC Unterföhring

"Wir wollen unbedingt spielen" - FC Unterföhring auf der Überholspur

FCU mit voller Ersatzbank beim Aufsteiger Brunnthal

Kirchheim war der Mutmacher. Mit dem Remis des Nachbarclubs gegen Erlbach bekamen die Fußballer des FC Unterföhring das Zeichen, dass Landesliga-Spitzenreiter Erlbach nicht unverwundbar ist. Das wiederum ist kein gutes Zeichen für Aufsteiger TSV Brunnthal, der den FC Unterföhring empfängt (Sonntag, 14 Uhr) und der Tabellenzweite will wieder voll angreifen.

Brunnthal
1:4
Unterföhring

Unterföhring – Trainer Zlatan Simikic hat wieder eine volle Ersatzbank und deutlich mehr Spieler als in der Vorwoche zur Verfügung. Er betont auch, dass man im Schlussspurt noch unbedingt spielen möchte, da die Gegner nicht ungelegen kommen. Brunnthal, der Aufsteiger aus dem Landkreis-Süden, hat zuletzt fünf Spiele verloren und von seinen vergangenen elf Partien nur eine gewonnen. Zudem ist Brunnthal die heimschwächste Mannschaft der Liga. Der Gegner befindet sich in einem Loch. Auch für ein Spiel gegen Freising stehen die Vorzeichen nicht schlecht, weil die eigentlich spielstarke Mannschaft von Corona aus dem Tritt gebracht wurde. „Wir wollen unbedingt spielen“, sagt Simikic.

Der Trainer gibt seiner Mannschaft mit auf den Weg, dass der Ligaprimus mit den letzten Reserven der Winterpause entgegen fährt. Das macht Hoffnung, dass man den Abstand von vier Punkten mit einem Spiel weniger bei Erlbach noch etwas verringern kann. Der FC Unterföhring möchte nun die Basis legen, um im Frühjahr mit einer Kampfansage starten zu können.

Die Unterföhringer sind wieder auf der Landesliga-Überholspur nach der 0:1-Niederlage bei der Schlacht von Erlbach. Fünf der jüngsten sechs Spiele haben sie gewonnen und dabei immer mindestens drei Tore geschossen. Offensiv läuft es und nun steht dem FCU mit dem genialen Kicker Andreas Faber nach seiner Rot-Sperre noch eine weitere spannende Option zur Verfügung. (NICO BAUER)

Voraussichtliche Aufstellung: Fritz – Ehret, Arifovic, Eder – Bahadir, Sahingöz (Putta), Siebald, Negic, Arkadas - Fischer, Faber.

Aufrufe: 019.11.2021, 15:32 Uhr
Nico BauerAutor

Verlinkte Inhalte