Der TSV Brunnthal hatte gegen Kirchheim keine Chance.
Der TSV Brunnthal hatte gegen Kirchheim keine Chance. – Foto: Sven Leifer

TSV Brunnthal: Enttäuschung im Derby gegen Kirchheim

0:1-Pleite

Es war ein trister Fußballabend im Stadion des TSV Brunnthal. Der Landesligist konnte auch beim 0:1 (0:0) gegen den Kirchheimer SC den Abwärtstrend der vergangenen Wochen nicht stoppen.

Brunnthal - Vor allem in der ersten Halbzeit spielten fast nur die Gäste aus dem Osten des Landkreises. Brunnthal legte das Hauptaugenmerk auf die Defensive, arbeitete sehr gut und ließ für Kirchheim kaum gefährliche Torabschlüsse zu. Allerdings deutete sich eben auch an, dass die Abwehrschlacht über die kompletten 90 Minuten nicht gutgehen dürfte. Dem TSV fehlte einfach die Entlastung, weil bei den Konterversuchen gar nichts ging.

Brunnthal
0:1
Kirchheim

Nach dem Seitenwechsel machten die Kirchheimer dann das Tor des Tages nach einer Ecker, die Mauerer am Strafraumrand ins Tor schoss. Der Ball wurde erst richtig tückisch durch den regennassen Boden. In der Summe hatte sich der Gast den Treffer verdient und der starke Brunnthaler Torwart Maximilian Geisbauer war da machtlos. Dem Keeper war zusätzlich die Sicht genommen.

In der letzten halben Stunde stellten die Hausherren um, versuchten offensiver zu agieren und zumindest einen Punkt zu retten. Aber wie schon in den letzten Spielen fehlte die Durchschlagskraft in der Nähe des gegnerischen Tores. Und man musste feststellen, dass Kirchheim nicht mehr die Mannschaft der vergangenen Saison ist. Im Vorjahr gewannen die Brunnthaler dreimal gegen einen Mitkonkurrenten am Abstiegskampf, aber heuer präsentiert sich der einstige Lieblingsgegner als Spitzenmannschaft (sieben Spiele, fünf Siege) und auch für Brunnthal war das erstarkte Kirchheim eine Nummer zu groß. (nb)

TSV Brunnthal – Kircheimer SC 0:1 (0:0)

Brunnthal: Geisbauer - Böhme, Neulinger, Kornbichler, Greiner (59. Richter) - Rebenschütz, Seubert (62. Wullrich), Klepsch (46. J. Klaß), Ceschin (74. Lindenauer), Fischer - Brunner Tor: 0:1 Mauerer (59.) Schiedsrichter: Lukas Penzkofer (Prackenbach) Zuschauer: 150.

Aufrufe: 021.8.2022, 09:55 Uhr
Nico BauerAutor