Schmuttertaler kassieren in 300 Sekunden 4 Gegentore!

Bäumenheim
1:7
SV Mauren

Lang ist's her, wo sich die beiden Teams in einem Pflichtspiel zum letzten Mal die Klingen kreuzten - nämlich Saison 2002/03 - wo der TSV Bäumenheim unter der Regie von Trainerlegende Gerald "Bobby" Wenzel seine beiden Spiele noch gewinnen konnte. Diesmal schaute die Welt jedoch etwas anders aus, denn gegen den Meisterschafts -Topfavoriten hatten die ersatzgeschwächten "Schmuttertaler" im 23. Aufeinandertreffen wenig zu bestellen, und mussten am Ende eine deutliche Niederlage hinnehmen! Nunja, diese war irgendwie vorauszusehen, hatten doch die Harburger "Vorstädter" mit 13 (+1) Siegen gegenüber den "Schwarz-Weißen" bilanzmäßig klar die Nase vorn! So gesehen könnte man auch glatt von einem sogenannten Angstgegner ausgehen. Referee Manfred Keil (Wassertrüdingen) hatte mit dieser zum Teil hektischen Partie mehr Probleme als ihm lieb war, vor allem sorgte er mit einigen mehr als fragwürdigen Entscheidungen für enormen Gesprächs bzw. Zündstoff am Schmutterwald! .............

Bäumenheim zeigte sich gegen den Aufstiegsaspirant in der Anfangsphase sehr präsent und ging in der 8. Minute nach einer Unachtsamkeit der SVM-Abwehr durch ihren Torjäger Metus Curkoli mit 1:0 in Führung. Bis zur 32. Minute spielte sich zumeist hüben wie drüben das Geschehen zwischen den beiden Strafräumen ab, außer der 16. Minute, wo Bäumenheims Curkoli nach einem sehenswerten Alleingang im Gästestrafraum regelrecht von den Beinen geholt wurde, der Unparteiische jedoch statt auf den ominösen Punkt zu zeigen, dem Gefoulten wegen einer angeblichen Schwalbe mit einer Gelben Karte bestrafte! Nun brodelte es am Schmutterwald, vor allem in der 32. Minute, als der "der Mann in Blau" nach einer unübersichtlichen Szene einen zweifelhaften Foulelfmeter für die Gäste pfiff! Nunja, nachdem sich die Gemüter etwas beruhigt hatten, übernahm Maurens Sven Schreitmüller die Verantwortung und schoss zum 1:1 Ausgleichstreffer ein. Danach brachen bei den geschockten Platzherren alle Dämme, was Mauren mit den Treffern von Matthias Strauß (39./45.)) und Manuel Schreitmüller (45.) zum 1:4 Halbzeitstand deren konfusität auszunützen wußte. Nach dem Wiederanpfiff machte der aktuelle Tabellenführer dort weiter wo er in Halbzeit eins aufgehört hatte - nämlich mit dem Toreschießen. Florian Moll sorgte mit seinen beiden Toren binnen 120 Sekunden für klare Verhältnisse (47./49.). Danach ließen es die Schwarz-Gelben gegen eine demoralisierende TSV-Elf etwas langsamer angehen, um dann in der 88. Minute mit einem sehenswerten Treffer von Manuel Schreitmüller, der zugleich der 1:7 Endstand bedeutete, den Schlusspunkt zu setzen. Trotz der ob genannten Turbulenzen, sollten die Schützlinge um ihr Trainergespann Ilhan Sönmez/Olaf Bumberger schnellstmöglich diese Partie aus ihrem Gedächtnis streichen und den Blick nach vorne richten. Denn wie sagt man doch so schön, was war ist eigentlich Schnee von gestern ...............

TSV Bäumenheim-Aufgebot: Herwig Lösch, Johannes Mayer, Patrick Ferber, Leon Sar-was, Marco Plhak, Armin Rudlof (46. Samed Yilmaz), Xhoi Mece, Metus Curkoli, Hamed Nawrozi (60. Jago Heinisch), Mohammad Amini, Amad Amini (60. Bugra Akün),

SV Mauren: Bjorn Strauß, Tobias Schreitmüller, Lukas Pickel, Matthias Strauß, Florian Moll, Manuel Schreitmüller, Nico Fürnrohr, Markus Schmidt, Lukas Wiedemann, Marc Enders, Sven Schreitmüller Einwechselspieler: Niklas Schabert, Simon Löfflad, Jonas Löfflad, Jonas Schön

Torschützen: 1:0 Metus Curkoli (8.), 1:1 Sven Schreitmüller (32), 1:2 Matthias Strauß (39.), 1:3, 1:4 Manuel Schreitmüller (45./45), 1:5, 1:6 Florian Moll (47./49.), 1:7 Manuel Schreitmüller (88.)

Gelbe Karten: Johannes Mayer, Metus Curkoli

Zuschauer: 100

***************************************************************************

TSV Bäumenheim II - SV Mauren II 1:2 (0:1)

Für Trainer Ernest Mece hat die Niederlagenserie seiner "Mannen" mit dem etwas mageren Trainingsfleiß zu tun, jedenfalls so seine Meinung. Wie Recht er hat beziehungsweise hatte, zeigt die momentane Verfassung seiner Mannschaft, wo in der ersten Hälfte die Fitness noch einigermaßen stimmte, doch wie schon in den vergangenen Spielen, in der zweiten Hälfte der sogenannte Einbruch kam! Nunja, im Amateur-Fußball werden zumeist im konditionellem Bereich die Spiele entschieden, was im Klartext heißen soll, die Fitness sollte schon noch stimmen. Mitunter verbindet der Fußball aber auch eine gewisse Kameradschaft gegenüber dem Mitspieler, der regelmäßig an den Trainingsabenden teilnimmt! Mehr gibt es daher über den derzeitigen Zustand der TSV-Zweiten nichts zu berichten, außer, dass TSV-Neuzugang Tobias Kampfinger in der 80. Minute der 1:2 Anschlusstreffer gelang. ............

TSV-Aufgebot: Norbert Raruk, Florian Hufnagl, Nishwan Alyass, Jago Heinisch, Tobias Kampfinger, Fitim Pajaziti, Stefan Scholz, Bernhard Mayr, Bugra Akgün, Tizian Assmann

Torschützen: 0:1, 0:2 Jochem Spielberger, 1:2 Tobias Kampfinger

Bericht von Baran Wolfgang, TSV1894BÄUMENHEIM

Aufrufe: 025.10.2021, 16:49 Uhr
Patrick FerberAutor