– Foto: Kerstin Eckert

Sulzfeld und das tapfere Schneiderlein

Sieben auf einen Streich +++ Bad Rappenau 2 siegt +++ Kartenfestival in der A-Klasse

SV Rohrbach II
0:3
Zaisenhausen

Zweimal souverän 3:0 spielt der B1-Aufsteiger aus Zaisenhausen und bestätigt damit die Erwartungen an das Team. Den nie gefährdeten Auswärtssieg macht man bereits in der Anfangsviertelstunde mit zwei Treffern klar und legt den Dritten eine viertel Stunde vor Abfpiff nach. Kugler ist nun auch in der A-Liga angekommen und markiert den Doppelpack, nachdem er vergangenes Wochenende torlos blieb.

SG Stebbach/Richen
4:4
Adelshofen

Acht Tore Spektakel in Richen! Fünf davon in der erste Hälfte die rasant losging und eine 2:0 Führung nach 13 Minuten für die SG bedeutete. Hettler verkürze durch Foulelfmeter, ehe ein weiterer Foulelfmeter den 2 Tore Abstand wiederherstellte. Spielertrainer Weissbeck verkürzte noch vor der Pause erneut. Mit dem 4:2 in Minute 60 durch Gebhard, hoffte man den ersten Dreier der Saison einzufahren. Doch auch den erneuten Rückschlag egalisierte der SVA mit zwei Treffern und damit einen Auswärtspunkt.

SV Babstadt
2:1
Tiefenbach

Enttäuschendes Tiefenbach! Eine schwache Leistung des Vorjahresdritten macht den Fehlstart komplett. Verlor man letzte Woche noch gegen einen stark aufspielenden Gegner aus Eschelbach, bot man diesen Sonntag in Babstadt eine blutleere Vorstellung. Der SV Babstadt bezwingt die gelb-schwarzen mit zwei mustergültig ausgespielten Kontern und holt den ersten Dreier unter Keitel.

Eschelbach
2:1
Eschelbronn

Das "Eschel" - Duell geht an die Heimmannschaft. Gästetrainer Heiko Frank sah eine frühe Führung durch einen Trainerkompanen Dinkel, die leider nicht in Punkte umgemünzt werden konnte, nachdem man vergangenes Wochenende bereits nichts Zählbares erspielte. Für den Gastgeber kam der späte Ausgleich genau richtig und man gewann Oberwasser. Speziell durch den Platzverweis für die Gäste übernahm man die Initiative für den Dreier, den Rückkehrer Sauciunas per Doppelpack besorgte. Perfekter Start auf der einen Seite, kein guter Start auf der anderen Seite.

FC Weiler
4:2
Untergimpern

Kevin Frei, Kevin Frei, Kevin Frei. Der Stürmer des FC Weiler markiert drei Treffer nach der Führung der Gäste durch Klinger und ist somit Man of the Match. Die SG macht das Spiel in Minute 86 nochmal spannend, bekommt aber in der 94. Minute den endgültigen Todesstoß. Zwischenzeitlichen agierte der FC sogar in Unterzahl, nachdem der eingewechselte Akseven mit gelb-rot den Platz verlassen musste. Der FC Weiler komplettiert damit als Vierter das Quartett der Teams mit sechs Punkten und ist perfekt in die Runde gestartet. In Untergimpern macht sich hingegen Ernüchterung breit. Nächste Woche kommt die SG 2000 und darauf geht's zum Derby nach Babstadt.

Bad Rappenau II
5:3
SV Daisbach

Die wollen es allen zeigen, so denkt man über die Zweite des VfB! Nachdem Unentschieden in Untergimpern legt man einen Heimsieg gegen Daisbach nach und erzielt dabei fünf Tore! Zu Buche steht Platz 6 und damit die beste Platzierung in der jungen A-Liga Historie! Die Gäste können somit ihren guten Start nicht bestätigen und sind auch in diesem Jahr ein schwierig einzuschätzender Gegner.

Angelbachtal
0:7
FVS Sulzfeld

Sulzfeld spielt Katz' und Maus mit den bisherigen Gegnern. Nach den sechs Treffern vergangenes Wochenende erzielt man diese Woche sogar einen mehr. Für den TSV Angelbachtal ist mit der zweiten Niederlage der Fehlstart komplett. Sulzfeld war über die komplette Spieldauer das bessere Team und erspielte sich Strafraumszene um Strafraumszene und lässt die nackten Zahlen die Meisterambitionen untermauern. Angelbachtal war lediglich in der Anfangsphase mit zwei guten Szenen und einem Aluminiumtreffer offensiv aktiv. Zu allem Übel bei den Gastgebern kassierte man auch noch zwei Platzverweise.

FV Elsenz
2:5
Türkspor Ep.

Spielausfall durch Corona. Neuer Termin noch offen.

Aufrufe: 014.9.2020, 08:00 Uhr
Redaktion / SNHAutor

Verlinkte Inhalte