VORBERICHT: Arnbach zu Gast zum Derby in Schwabhausen

Schwabhaus.
5:2
TSV Arnbach

TSV Schwabhausen - Schwabhausens Kampfmannschaft trifft am 24. Spieltag auf den Tabellennachbarn TSV Arnbach. Ein echtes Derby, obwohl in der Kreisklasse München 1 sowieso nur Mannschaften aus dem Landkreis Dachau zu finden sind.

Arnbach ist ein Gemeindeteil der Gemeinde Schwabhausen im Landkreis Dachau in Oberbayern. Das Pfarrdorf liegt ca. 4 km nördlich von Schwabhausen. Der Dorfbach, ein Zufluss der Glonn, durchfließt den Ort. Zum ersten Mal wurde Arnbach im 9. Jahrhundert n. Chr. schriftlich erwähnt. Im Ort ist seit 1442 eine Hofmark nachweisbar, die später in den Besitz des Klosters Indersdorf kam. Durch ein Gemeindeedikt von 1818 entstand die politische Gemeinde Arnbach mit ihrem Ortsteil Grub. Sie wurde am 01. Januar 1972 nach Schwabhausen eingemeindet. Im alten Pfarrhof der historischen St.-Nikolaus-Kirche, welche erstmals im Jahre 851 n. Chr. Erwähnung findet, ist eine antike, mechanische Kirchturm-Uhr aus dem 17. Jahrhundet ausgestellt, die es in dieser Form weltweit nur noch zwei Mal gibt. Der ursprüngliche Hersteller der Mechanik soll der heutige Landmaschinenhersteller Fendt sein.

Am 27. Juli 1930 wurde in Arnbach zum ersten Mal ein Sportverein gegründet. Der SV Arnbach musste aber, wie viele andere Vereine in Deutschland auch, in den Wirren der Kriegszeit seinen Spielbetrieb einstellen. Am 05. Oktober 1951 durfte aber wieder ein Verein gegründet werden, der sich nun Turn- und Sportverein Arnbach nannte. Der Sportplatz Am Vogelberg wurde 1968 eingeweiht, daneben wurde im Laufe der Zeit ein ansprechendes Sportheim erbaut, welches 2003 durch einen Anbau erweitert wurde. Der TSV kämpft in der sechsten Saison in der Kreisklasse um Tore und Punkte, nachdem es nach zwei Jahren in der Kreisliga München 1 wieder nach unten ging.

Der TSV Arnbach konnte zu Beginn der Saison einen neuen Trainer vorstellen. Der ehemalige Bayernligaspieler Turgay Wilden (Atan) konnte für Arnbach begeisert werden. Der 46-jährige ehemalige Spieler von u. a. Türk Gücü München und SV Lohhof, der auch in dieser Saison bereits 498 Spielminuten auf dem Platz verbrachte, wird vom Retter der letzten Saison, dem 34-jährigen Florian Mayr, unterstützt. Abteilungsleiter Mayr war es, der nach dem unrümlichen Abgang von Spielertrainer Bernhard Ahammer wenige Wochen nach Start der Saison 19/21 die Arnbecka als Spielertrainer übernahm. Dieses Spieljahr wollen die Schwarz-Weißen im oberen Drittel mitspielen und die Großen ärgern, was ihnen in der Rückrunde auch das ein oder andere Mal gelang. In der Rückrundentabelle stehen sie auf Rang drei mit sieben Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage. Insgesamt stehen sie auf Platz vier des Tableaus. Zuletzt gelangen fünf Siege in Folge. Die Perspektivmannschaft des TSV spielt in der C-Klasse München 1 und steht derzeit auf dem siebten Rang.

Der Turn- und Sportverein Schwabhausen konnte in der Rückrunde nicht an die Erfolge der Vorrunde anknüpfen und steht in dieser Statistik nur auf Rang neun nach drei Siegen, drei Unentschieden und drei Niederlagen. Auch in der Heimstatistik stehen die Schwabhauser auf Rang neun, fünf Siege und zwei Unentschieden stehen vier Niederlagen gegenüber. Doch die letzte Niederlage der Schwabhauser gegen die Arnbacher datiert aus dem Jahr 2016. Danach schreibt die Statistik sechs Siege und drei Unentschieden aus Sicht der Heimelf. Und auch das Hinspiel konnte mit einem 2:1-Sieg in Arnbach gestaltet werden. Obwohl hier sehr viel Glück, aber auch Willen und Stärke im Trikot der Schwabhauser steckte.

Der Begriff Derby bezeichnet übrigens eine Austragung im Mannschaftssport, bei der zwei rivalisierende Vereine aus einer Region aufeinandertreffen. Für die Fans der beiden Vereine haben solche Ereignisse eine hohe symbolische Bedeutung. Nach dieser Definition kann wohl vor allem dieses Match der Kreisklasse München 1 als Derby bezeichnet werden. Ausgetragen wird das Gemeindederby am Sonntag, 15.05.2022, in 85247 Schwabhausen, Jahnstraße 3. Anstoß der Partie des Tabellenfünften gegen den Tabellenvierten ist um 14:30 Uhr. Lasst uns auch im Derby wieder zusammen in Weiß-Blau heulen, wie es sich für echte Wölfe gehört! Kommts vorbei, bis dann...

Aufrufe: 014.5.2022, 16:40 Uhr
Hans Georg WolfAutor