– Foto: Andreas Santner

Luca Wendel: "Es geht immer nur ums Geld"

Der 20 Jahre alte Linksfuß spricht im Interview über Carles Puyol, unnötige Gelbe Karten und in welcher Liste sein Trainer wohl oben steht.

Die Interview-Serie in Nordhessen mit Torjägern, katzenartigen Schnappern, verrückten Typen und bekannten Gesichtern der Fußball-Kreise geht weiter. Heute erklärt Luca Wendel vom TSV 1900 Wabern, warum er sein erstes Spiel in der Hessenliga nicht vergisst.
Beginnen wir mit der Frage von Marius Rohde, der dich nominiert hat: Gibt es für euch ein Vorbild im Fußball? Wenn ja, wer ist es und warum?
Mein Vorbild war damals und ist heute noch Carles Puyol. Wenn man sich die alten Classicos ansieht, sieht man, was er für ein überragender Innenverteidiger war. Was mich bei ihm jedoch sehr beeindruckt hat, war seine Mentalität niemals aufzugeben und immer 200 Prozent zu geben. Außerdem gefiel mir sehr seine faire Art und Weise auf dem Platz.

Bei welchem Verein hattest du deine schönste Zeit?
Meine schönste Zeit war bisher definitiv beim KSV Hessen Kassel. Wir haben in der Jugend sehr viele Erfolge feiern können und untereinander in der Mannschaft sowie mit dem Trainerteam war es immer eine super Atmosphäre. Zudem glaube ich, dass ich mich dort fussballerisch sowie auch menschlich in den sechs Jahren beim KSV sehr weiterentwickeln konnte.

Gibt es ein Spiel, das du nie vergessen wirst?
Ja, da gibt es eins. Es war mein erstes Spiel in der C-Jugend-Hessenliga und wir mussten direkt auswärts in Wiesbaden ran. Dementsprechend nervös war ich auch. Innerhalb einer Halbzeit stand es 5:0 für Wiesbaden und wir wussten alle gar nicht, wo hinten und vorne ist 😅. Am Ende ging es 9:0 für Wiesbaden aus und es war ein denkbar schlechter Einstand bei meinem Debüt für den KSV Hessen Kassel und für das erste Spiel in der Hessenliga.

Die beste Mannschaftsparty, die du je erlebt hast?
Da fällt mir zuerst der Einstandsabend ein, für alle Neuzugänge, die damals zum KSV in die erste Mannschaft gekommen sind. Es war genau so, wie man es sich vorstellt. Die Jungs, die neu dazu gekommen sind, mussten singen und je später der Abend wurde, umso besser waren die Performances. 😁

Wer ist/war der beste Kicker, mit dem du jemals zusammen gespielt hast und warum?
Ich glaube, ich habe schon mit vielen sehr guten Spielern zusammengespielt. Aber ich glaube einer der Besten mit dem ich bisher zusammengespielt habe, ist Ogechika Heil. Er hat eine unfassbare Dynamik, ein wahnsinniges Tempo und ist technisch sehr begabt. Völlig zurecht hat er zuletzt sein Profidebüt beim HSV feiern können.

Was ist deine größte Schwäche auf dem Fußballplatz?
Ich glaube, das ist einfach zu sagen. In manchen Situationen gehen die Emotionen mit mir durch und ich handle mir dadurch die ein oder andere unnötige Gelbe Karte ein.

Was nervt dich am Amateurfußball?

Im Amatuerfussball nervt mich, dass es immer mehr nur um Geld geht. Selbst in den unteren Ligen stellt sich zuerst die Frage, wieviel Geld bekomme ich, wenn ich bei euch spiele. Ich denke, wir sollten viel mehr schätzen, welche grundlegenden Dinge uns der Fußball gibt, wie zum Beispiel der Umgang miteinander.

Das größte Feierbiest in eurem Kader?
Da könnte ich aus dem aktuellen Kader viele Namen nennen 😁. Aber ich denke, so Typen wie Florian Amert oder Fabi Korell sind lange genug dabei, um zu wissen, wie man gut feiert und das tun sie auch. 😉

Wer zahlt bei euch die meisten Strafen und warum?
Wie eben angesprochen bin ich durch meine Gelben Karten relativ weit vorne. Ich glaube aber, an der Spitze ist unser Trainer Patrick Herpe. Im Training kommt da ab und zu schon mal was zusammen. Ich glaube er weiß am Besten, was ich damit meine. 😅

Was ist euer aktueller Trainer für ein Typ - eher Pep Guardiola, Werner Lorant oder Felix Magath? Oder ist er ganz anders?
Ich glaube man kann Patrick Herpe und Mario Völker keine genauen Trainertypen zuordnen. Sie haben beide ihren ganz eigenen Stil die Mannschaft zu trainieren. Die Felix-Magath-Eigenschaft über Physis, Kampf und Mentalität zu kommen, kann man aber ganz klar Mario Völker zuordnen.

Welche ist die schönste und welche die schlechteste Sportanlage bei euch im Kreis?
Ich glaube tatsächlich, dass der Platz in Wabern sehr, sehr gut ist. Er wird immer sorgfältig gepflegt und ist immer in einem Top-Zustand. Welcher Platz der schlechteste im Kreis ist, kann ich noch nicht beurteilen, da wir aufgrund von Corona erst zwölf Spiele gemacht haben und ich noch nicht auf allen Plätzen spielen durfte.

965 Aufrufe24.2.2021, 06:26 Uhr
redAutor

Verlinkte Inhalte