Die virtuelle Landesliga startet wieder. Die Bayernliga läuft schon länger wieder.
Die virtuelle Landesliga startet wieder. Die Bayernliga läuft schon länger wieder. – Foto: dpa

eSports-BFV-Landesliga startet in Rückrunde: Derby am letzten Spieltag

Bayerligist Türkspor Hausham zieht zurück

Nach einer vierwöchigen Osterpause geht die vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) organisierte eSports-Landesliga ab dieser Woche in die zweite Saisonhälfte.

Darching/Weyarn – 18 Vereine duellieren sich dabei in FIFA 21 auf der Playstation 4 und kämpfen um die drei Aufstiegsplätze in die Bayernliga. Mit diesen Rängen werden die beiden Teilnehmer aus dem Landkreis jedoch nichts mehr zu tun haben.

Zehn Spieltage mit jeweils zwei Partien sind bislang absolviert. Aktuell liegt der TSV Weyarn mit 22 Punkten auf Rang 14 bei 18 Teilnehmern, hat aber noch die Möglichkeit, zu den Teams im Mittelfeld des Klassements aufzuschließen. Die DJK Darching sammelte bislang 14 Zähler und steht damit auf Platz 16.

Bayernliga: Türkspor Hausham steigt ab

Sieben Spieltage mit jeweils zwei Partien stehen noch aus. Diese Woche trifft der Weyarn auf den FC Hofstetten und den TSV Brunnthal II, Darching bekommt es mit dem TSV Pentenried und dem TSV 1880 Wasserburg zu tun. An der Motivation für den Saisonendspurt mangelt es den Teams aus dem Landkreis-Norden aber nicht, obwohl sie aktuell im hinteren Drittel der Tabelle stehen, denn: Am letzten Spieltag steht das Derby zwischen der DJK und dem TSV an. Stattfinden wird das Nachbarschaftsduell in der Woche zwischen 3. und 9. Mai, den genauen Spieltermin vereinbaren die Teilnehmer direkt miteinander.

Auch in der Bayernliga läuft der Spielbetrieb wieder, allerdings hat Türkspor Hausham, als einziger Teilnehmer aus der Region, seine Mannschaft zurückgezogen. Alle Spiele wurden bereits mit 0:3 als verloren gewertet. Damit stehen die Haushamer vorzeitig als Absteiger fest.

(ts)

47 Aufrufe15.4.2021, 07:53 Uhr
Münchner Merkur (Süd) / Redaktion MiesbachAutor

Verlinkte Inhalte