Stefan Aigner spielte 15 Jahre im Profifußball.
Stefan Aigner spielte 15 Jahre im Profifußball. – Foto: SV Wehen Wiesbaden

Ex-Löwe Stefan Aigner hört auf - Erfolgreichste Zeit des Lochhamers bei Eintracht Frankfurt

Ex-Löwe beendet „wunderschöne Zeit“

Der ehemalige Spieler des TSV 1860 München, Stefan Aigner, beendet mit 33 Jahren seine Karriere. Sogar auf internationalem Parkett durfte sich der Lochhamer beweisen.

Lochham – Stefan Aigner ist ein Löwe durch und durch. Fünf seiner fünfzehn Jahre als Fußballprofi verbrachte er beim TSV 1860 München. Nun beendet der in Lochham aufgewachsene Aigner mit 33 Jahren seine ereignisreiche Karriere. Das gab er diese Woche über Instagram bekannt. „Eine lange, intensive und vor allem wunderschöne Zeit geht zu Ende“, schrieb er.

Stefan Aigner stammt aus NLZ von 1860 München - Eintracht Frankfurt schoss er in die Europa League

Kicken gelernt hat Aigner schon mit vier Jahren an der Grünwalder Straße, er durchlief sämtliche Jugendmannschaften der Münchner Löwen, von denen er seit jeher glühender Anhänger ist. Seine Karriere brachte ihn vom kleinen Städtchen Burghausen über eine Europapokal-Teilnahme bis in die US-amerikanische Major League Soccer (MLS). Denn nach seiner Jugend beim TSV 1860 wechselte er zum damaligen Zweitligisten Wacker Burghausen, wo er in 28 Spielen fünf Treffer erzielte. Nach einem Jahr Arminia Bielefeld* ging es für Aigner erstmals zurück zu seinen Münchner Löwen.

Dort spielte er sich in den Fokus der Bundesligaklubs, von denen sich am Ende der Saison 2011/12 Eintracht Frankfurt* seine Dienste sicherte – auch weil Aigner seinen Vertrag wegen des Führungschaos’ bei den Löwen um Investor Hasan Ismaik nicht verlängerte. In Frankfurt erlebte Aigner seine sportlich erfolgreichste Zeit, trug in seiner ersten Saison mit neun Toren maßgeblich zur Qualifikation für die Europa League* bei. In sieben Europapokal-Spielen gelangen ihm ein Tor und zwei Assists. Insgesamt lief er für die Eintracht in vier Jahren 121 Mal auf und erzielte 25 Tore. Danach kehrte Aigner ein weiteres Mal zurück nach Hause. Dort wurde er zum Kapitän der Löwen, stieg am Ende der Saison allerdings aus der 2. Bundesliga ab.

Ex-Löwe Stefan Aigner: Nach Verletzung wenig Einsatzzeit in letzter Profisaison

Und so wechselte er in die USA zu den Colorado Rapids, wo er nach anfänglich guten Leistungen allerdings nicht glücklich wurde. Nach einer weiteren Station beim KFC Uerdingen feierte Aigner einen ereignisreichen Spätherbst seiner Karriere beim SV Wehen Wiesbaden, wo er in seiner letzten Profisaison aufgrund einer chronischen Schambeinentzündung allerdings nur auf einen Einsatz in der 3. Liga kam, nachdem er zuvor aus der 2. Bundesliga* abgestiegen war.

(Michael Eham)

*tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Aufrufe: 07.6.2021, 11:32 Uhr
Michael EhamAutor

Verlinkte Inhalte