– Foto: FuPa Brandenburg

Obere Dill wahrt die Chance

KLB DILLENBURG: +++ In der Fußball-B-Liga beginnt am nach dem kommenden Wochenende die Winterpause +++

Dillenburg. In der Fußball-B-Liga Dillenburg sind am kommenden Wochenende noch drei Partien zu absolvieren, dann geht es bis voraussichtlichen 8. März in die Winterpause. Der Tabellendritte SG Obere Dill, der am kommenden Sonntag den Rangvierten SSV Donsbach empfangen wird, wahrte mit einem 6:0 über den SSV Wissenbach seine Chance, auf einem Aufstiegsplatz ins neue Jahr zu gehen.

SG Obere Dill – SSV Wissenbach 6:0 (3:0): Die erste Viertelstunde spielte Wissenbach gut mit und kam durch Joel Sommer (10.) und einen Freistoß an die Latte von Felix Noriega (23.) zu guten Chancen. Nach Vorlage von Sven Engel erzielte Louis Engelbert (12.) die Führung, die er in der 35. Minute schließlich ausbaute. Nach einem Lupfer von Nico König erhöhte Jonathan Triesch eine Zeigerumdrehung später auf den 3:0-Pausenstand. Mit einem lupenreinen Hattrick machte SG-Spielertrainer Sven Engel (49., 57., 58.) das halbe Dutzend voll. Die letzte halbe Stunde verflachte das Spiel ohne nennenswerte Möglichkeiten, und so blieb es beim in dieser Höhe verdienten Endstand. – Reserven 1:3: Erkan Özalp – Oktay Muhammed Danisman (2), Samed Sagnak.

SSV Donsbach – ESV Herborn 2:0 (1:0): Die Partie begann relativ ausgeglichen, bis sich die Gäste die erste größere Chance erspielten. In Führung gingen jedoch durch die Hausherren durch einen Treffer von Fabian Schäfer (31.). Im zweiten Durchgang gab es auf beiden Seiten Tormöglichkeiten, die reihenweise liegen gelassen wurden. Gegen Ende der Begegnung ging Herborn die Kraft aus und Schäfer (88.) entschied das Spiel zugunsten des SSV. Unzufrieden mit dem Spielverlauf ließen sich die ESV-Spieler Daniel Magnus und Dennis Heppner in den letzten Spielminuten zu Gelb-Roten Karten hinreißen. – Reserven 3:0: kampflos an Donsbach.

TuSpo Nassau Beilstein II – SSC Burg II 1:4 (1:1): Die Heimelf hielt gut gegen den Tabellenführer mit. Dem Führungstreffer von Simon Valentin (25.) folgte zehn Minuten später der aus Sicht der Burger abseitsverdächtige, aber verdiente Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste stärker: Erst traf Hermann Riske (55.) zur erneuten Führung, dann nutzte Denny Diebel (65.) einen vom TuSpo-Keeper Leon Jakob abgewehrten Ball zum 3:1. Nach einem Pass von Diebel in die Gasse erhöhte Tom Jannick Theiss (70.) auf den 4:1-Endstand. Die letzte Viertelstunde verwaltete die Burger Reserve dieses Ergebnis.

VfL Fellerdilln II – FSV Manderbach 0:2 (0:1): Der erste Abschnitt gestaltete sich auf beiden Seiten absolut offen. Der Führungstreffer von Marcel Biela per Kopf nach einer Ecke kurz vor dem Pausenpfiff kam wie aus dem Nichts. Auch nach dem Seitenwechsel blieb es spannend. Nach dem 2:0 von Israfil Tekin (80.) machte der VfL auf. Ein Tor sollte jedoch nicht mehr fallen.

TuS Driedorf – SG Ambach 2:2 (1:1): In diesem kampfbetonten Derby war die SGA die ersten 15 Minuten besser im Spiel. Nach einem Freistoß von Marius Löhr traf Fabian Buttler per Kopf ins Tor. Mit diesem Treffer wachte Driedorf auf und übernahm das Spiel. Kai Harnack egalisierte, allerdings wurde das Tor aufgrund seiner Abseitsposition nicht gewertet. Driedorf war am Drücker und Eugen Gergert konnte nach einer Susam-Ecke den Ausgleich erzielen.

Die zweite Halbzeit bestimmte der TuS. Harnack erzielte mit einem sehenswerten Schuss aus 25 Metern ins Eck den Führungstreffer, aber in der 75. Minute nutzte Jonathan Schmoor eine Unaufmerksamkeit der Driedorfer Abwehrreihe aus und erzielte wiederum den Ausgleich. Bis zur 90. Minute hatte die Heimelf noch einige Chancen, ein Treffer sollte aber einfach nicht mehr fallen. Die letzten fünf Minuten mussten die Gäste aufgrund einer Gelb-Rote Karte in Unterzahl bestreiten.

SG Hirzenhain/Lixfeld – SG Hammerweiher 2:1 (0:0): Die Heimelf begann deutlich stärker als in den Wochen zuvor, doch traf sie wie so oft das Tor nicht. Nachdem es torlos in die Halbzeit gegangen war, kamen die Gäste stärker aus der Kabine und gingen durch Marcel Urban in Führung. Die Gastgeber benötigen ein paar Minuten, um sich zu sammeln, und Simon Beck drehte daraufhin das Spiel mit einem Doppelpack. Die darauffolgenden Angriffsversuche der Gäste führten zu keinem Erfolg. Somit gewann die Spielgemeinschaft aus Hirzenhain und Lixfeld am Ende verdient und sicherte sich diese extrem wichtigen drei Punkte. – Reserven 9:0: Christof Müller (2), Alexander Müller (2), Ömer Caliskan (2), Konstantin Beck, Steffen Hermann, Mike Baum.



Aufrufe: 010.11.2019, 21:11 Uhr
Lena Brandenburger und Fabio Schmidt (Dill-Post / Autor

Verlinkte Inhalte