Während die SG Horrenberg (schwarz) den ersten Saisonsieg feiern kann, musste Neckarbischofsheim (rot) daheim gegen Neckarau eine Niederlage einstecken
Während die SG Horrenberg (schwarz) den ersten Saisonsieg feiern kann, musste Neckarbischofsheim (rot) daheim gegen Neckarau eine Niederlage einstecken – Foto: alex kölmel

Horrenberg beschert Eppelheim erste Saisonniederlage

SG mit erstem Saisonsieg beim bisherigen Tabellenführer +++ Neckarau neuer Spitzenreiter +++ SG Kirchheim direkt dahinter

Nachdem der bisherige Tabellenführer ASV/DJK Eppelheim schon in der Vorwoche im Derby bei der SG Kirchheim mit einem Remis vom Platz ging, wurde es dieses Mal noch härter, denn es folgte die erste Saisonniederlage zuhause gegen die SG Horrenberg, was zum Verlust der Tabellenführung endete. Aber für die Horrenberger ist das ein Achtungserfolg, zum einen dies den ersten Saisonsieg darstellt und zum anderen es gegen eines der Top-Teams der Liga. Für die Eppelheimer fand sich ein "Nachfolger", der VfL Neckarau, welcher noch ein Spiel weniger hat konnte im vierten Spiel den vierten Sieg beim TSV Neckarbischofsheim erlangen. Ebenfalls gibt es einen neuen Zweitplatzierten, zwar muss die SG Kirchheim noch auf den ersten Saisonsieg warten, doch auswärts gelang der dritte Sieg im dritten Auswärtsspiel und das deutlich, bei Srbija Mannheim gab es am Ende einen 5:1-Sieg zu feiern.

FK Srbija MA
1:5
SG Kirchheim
Spieltext FK Srbija MA - SG Kirchheim

Nachdem es noch nicht mit dem ersten Heimsieg geklappt hat, gewinnt die SGK dafür das dritte Auswärtsspiel, mit je einem Doppelpack halfen Justin Neuner und Enis Kajtazovic durchaus. Damit springen die Kirchheimer auf Platz 2 und Srbija Mannheim muss ebenfalls noch auf dem ersten Heimsieg warten und am Sonntag geht es zur SG Horrenberg, auf den Aufsteiger traf man bereits vor 2 Monaten im Badischen Pokal.

Eppelheim
0:2
Horrenberg
Spieltext Eppelheim - Horrenberg

Eine "Schreckminute" gab es für die Eppelheimer eine Minute vor dem Halbzeitpfiff, als der Underdog aus Horrenberg in Führung ging, ehe in der zweiten Hälfte Robin Wenzel mit seinem bereits dritten Saisontreffer im fünften Spiel den ersten Saisonsieg der SG perfekt machte, welche sich nun nach zwei Punkteteilungen auch mal die vollen drei Punkte sichert. Nach dem Unentschieden in Kirchheim muss nun der ASV/DJK auch die erste Niederlage verkraften, aber dies möglichst schnell tun sollte, denn es geht am Sonntag zum Derby nach Neuenheim, was der ASC daheim alles schaffen kann, wurde zuletzt vor zwei Wochen mit dem 5:0-Heimsieg gegen Bammental gezeigt.

FT Kirchheim
1:0
Neuenheim
Spieltext FT Kirchheim - Neuenheim

Nach einer torlosen ersten Hälfte kam es zehn Minuten zum Treffer der Kirchheimer, wie im Spiel gegen St. Ilgen wurde Emre Efe hier zum Matchwinner, da sein Treffer der Einzige im Derby blieb. Damit rutschen die Freien Turner wieder aus dem Keller heraus, während Neuenheim den Achtungserfolg gegen Bammental nicht wiederholen konnte.

FC Bammental
1:0
TSV Kürnbach
Spieltext FC Bammental - TSV Kürnbach

Mehr als knapp kann man den Sieg der Bammentaler bezeichnen, ein Tor in der 90. Minute durch den eingewechselten Maik Grund brachte den dritten Heimsieg gegen noch sieglose Kürnbacher. Am Sonntag steht aber eine größere Hausnummer bevor, denn es geht zum "neuen" Tabellenführer VfL Neckarau, wo sich zeigen wird, wie der FCB gegen so einen Gegner besteht. Auch für den TSV steht ein wichtiges Spiel an, zuhause im Kellerduell gegen die FT Kirchheim könnte es zur Revance aus dem Vorjahr kommen, als eine 2:0-Führung in einer 2:3-Niederlage endete.

N´bischofsh.
0:4
VfL Neckarau
Spieltext N´bischofsh. - VfL Neckarau

Beim 6:1-Sieg gegen St. Leon war Neckarau-Neuzugang Mikail Erdem mit vier Toren daran beteiligt, beim TSV erzielte er erneut einen Treffer sowie drei weiteren Spielern, die den 0:4-Sieg in Neckarbischofsheim perfekt machten. Damit gelang den Mannheimern der vierte Sieg im vierten Spiel und ist damit offiziell erstmals Tabellenführer in dieser Saison

VfB St. Leon
2:2
FV Brühl
Spieltext VfB St. Leon - FV Brühl

Ein "Deja-Vu" in Sachen Spielverlauf gab es beim VfB St. Leon im Vergleich zum vergangenen Heimspiel, zunächst kam es zu einem 0:2-Rückstand, dieser entstand durch den FV-Spieler Yusupha Sarr, doch in der letzten Viertelstunde konnte erneut der Rückstand gedreht werden, mit einem Doppelpack brachte Kevin Oechsler St. Leon noch einen Punkt. Für den VfB ist es das dritte Spiel ohne Sieg, am Wochenende geht es zum Derby nach Ketsch, der FV muss weiterhin auf den ersten Auswärtssieg warten, hat aber am nächsten Spieltag die Chance im dritten Heimspiel den dritten Heimsieg zu ergattern.

Türkspor MA
5:2
Schwetzingen
Spieltext Türkspor MA - Schwetzingen

Nach 45 Minuten sah es zunächst nach dem ersten Erfolg für Schwetzingen aus, als der SV mit einer 1:2-Führung in die Pause kam. Doch wie beim ersten Gegentreffer konnte der FC ausgleichen, zusätzlich erhöhte Cem Kuloglu auf 3:2 und zwei eingewechselte Spieler steuerten je einen Treffer zum 5:2-Endstand bei. Damit fehlen Türkspor Mannheim nur noch zwei Punkte auf die Tabellenführung, Schwetzingen aber weiterhin Tabellenletzter bleibt.

DJK/FC Z./P.
3:2
FC St.Ilgen
Spieltext DJK/FC Z./P. - FC St.Ilgen

Nun gelingt auch den Ziegelhäusern der erste Saisonsieg, nachdem es lange 2:2 stand, gelang Daniel Heinen der 3:2-Siegtreffer, zuvor erzielte DJK/FC-Stürmer Dennis Maxwell-Ludkowski einen Doppelpack. Auch in der nächsten Woche steht für die Pieruschka-Elf ein Kellerduell an, es geht zum TSV Steinsfurt. St. Ilgen konnte nicht an die Leistung aus dem vergangenen Spiel anknüpfen und hat ein schweres Spiel gegen den Tabellendritten FC Türkspor Mannheim vor sich.

TSG Lützels.
6:0
Steinsfurt
Spieltext TSG Lützels. - Steinsfurt

Auch das dritte Heimspiel konnte die TSG Lützelsachsen gewinnen, aber viel deutlicher und mit mehr Toren als in den ersten beiden Heimspielen zusammen, Anteil hatte daran TSG-Neuzugang Ricardo Rittersberger Galan, der einen Doppelpack erzielte und ein weiteres Tor vorbereitete. Damit rückt der Aufsteiger aus dem Kreis Mannheim auf Platz fünf vor, hat aber am Wochenende beim Tabellenzweiten SG Kirchheim ein schweres Spiel bevorstehen. Steinsfurt rückt in der Abstiegszone weiter nach unten, kann aber vielleicht zuhause gegen die DJK/FC Ziegelhausen/Peterstal der zweite Heimsieg erlangt werden.

Aufrufe: 021.9.2020, 09:00 Uhr
red.Autor

Verlinkte Inhalte