Der FC Bammental (blau) siegte im Derby gegen die SG Horrenberg (rot) mit 2:0
Der FC Bammental (blau) siegte im Derby gegen die SG Horrenberg (rot) mit 2:0 – Foto: Berthold Gebhard

Eppelheim weiterhin Spitzenreiter

Nach 1:2-Rückstand 4:2-Sieg des ASV/DJK +++ Lützelsachsen siegt erneut +++ Nächster Heimsieg der Bammentaler

Gleich zweimal konnte der Aufsteiger aus der Kreisliga Sinsheim TSV Steinsfurt beim Tabellenführer ASV/DJK Eppelheim in Führung gehen, aber dadurch die Engelhardt-Elf angetrieben wurde und mit dem 4:2-Sieg zum einen die Tabellenführung verteidigt wurde und zum anderen die Eppelheimer nun das einzige Team ist welche alle Partien bislang gewinnen konnte. Ohne Niederlage bleibt weiterhin der Aufsteiger der Kreisliga Mannheim TSG Lützelsachsen, welcher auch das zweite Heimspiel gegen den SV Schwetzingen gewinnen konnte und derzeit mit sieben Punkten auf einem hoffnungsvollen 6. Platz steht. Punktgleich ist der FC Bammental, der ebenfalls im Heimspiel das Derby gegen die SG Horrenberg gewinnen konnte und nun drei Plätze über der TSG steht und zwei Punkte zum direkten Aufstiegsplatz fehlen.

FK Srbija MA
1:1
FC St.Ilgen
Spieltext FK Srbija MA - FC St.Ilgen

Auch in Feudenheim sollte es nichts mit dem ersten Sieg für St. Ilgen werden, zwar ging die Barth-Elf früh in Führung, gegen Ende der Partie Srbija Mannheim durch den Neuzugang Alexandros Giannakidis der Ausgleich gelang. Damit klettern die Mannheimer ins Mittelfeld der Tabelle, während die Badenia weiter in der direkten Abstiegszone bleibt.

Eppelheim
4:2
Steinsfurt
Spieltext Eppelheim - Steinsfurt

Nach einem 1:1-Halbzeitstand ging wieder der Underdog aus Steinsfurt beim Spitzenreiter in Führung, der ASV aber mit dem zweiten Treffer von Patrick Greulich antwortete und zwei weitere Stürmer mit je einem Treffer die Partie auf 4:2 drehten. Damit bleiben die Eppelheimer weiterhin Tabellenführer, am Wochenende geht es zur SG Kirchheim ins Derby, der TSV kann sich wie in Bammental über einen knapp gescheiterten Punktgewinn ärgern.

FT Kirchheim
2:3
SG Kirchheim
Spieltext FT Kirchheim - SG Kirchheim

Dem Rahmen wurde das Derby gerecht, eine frühe Führung der SGK wurde relativ schnell ausgeglichen, aber vor dem Halbzeitpfiff eine 1:3-Führung u.a. durch den Doppelpack von Marc Haffa entstand. Den Freien Turnern gelang noch in der Nachspielzeit der Anschlusstreffer, es blieb aber keine Zeit mehr um was Zählbares rauszuholen. Damit ergatterte die Wengert-Elf sieben Punkte aus drei Spielen, welche wichtig sein werden für das Spitzenderby zuhause gegen Eppelheim.

FC Bammental
2:0
Horrenberg
Spieltext FC Bammental - Horrenberg

Nach nur drei Minuten ging Bammental in Führung und konnte diese bis zum Schluss wahren, in der 93. Minute war es FCB-Last-Minute-Neuzugang Emre Güner, der eine Viertelstunde zuvor eingewechselt wurde und bei seinem Debüt gleich ein Tor erzielte. Damit haben die Bammentaler auch sieben Punkte aus drei Partien, auch hier steht am Wochenende beim ASC Neuenheim ein spannendes Spiel an. Zwar haben die Horrenberger bislang nur einen Punkt, aber man dennoch Potenzial auf was Zählbares sehen konnte.

N´bischofsh.
2:1
Neuenheim
Spieltext N´bischofsh. - Neuenheim

Beim TSV machte Marcel Schaardt da weiter, wo er unter der Woche zuvor in Horrenberg aufgehört hatte, nämlich beim Tore schießen: In der 1. Halbzeit brachte er mit einem Elfmeter sein Team in Führung und brachte nach dem Ausgleich der Neuenheimer sein Team wieder in Führung und bescherte so den ersten Saisonsieg der Neckarbischofsheimer, während der ASC noch auf seine ersten drei Punkte wartet.

VfB St. Leon
2:2
TSV Kürnbach
Spieltext VfB St. Leon - TSV Kürnbach

Das letzte Drittel der Partie war hier ausschlaggebend, zunächst ließ TSV-Spieler Marvin Prade mit einen Doppelpack die Kürnbacher an einen Sieg glauben, doch vier Minuten vor dem Abpfiff kam dabei ein 2:2-Unentschieden raus. Somit bleibt St. Leon weiterhin ungeschlagen, während sich der TSV nach zwei knappen Niederlagen mit einem Punktgewinn teilweise belohnen kann.

Ketsch
2:6
VfL Neckarau
Spieltext Ketsch - VfL Neckarau

Auch in Ketsch konnte Neckarau eine Dominanz ausstrahlen, beim 6:2-Sieg in Ketsch waren es fünf Torschützen, die sich hier verewigt haben. Der zweite Sieg im zweiten Spiel ist definitiv wichtig, da am Sonntag mit dem VfB St. Leon ein noch ungeschlagener Gegner nach Mannheim kommt.

DJK/FC Z./P.
0:3
Türkspor MA
Spieltext DJK/FC Z./P. - Türkspor MA

Die Punkteteilung gegen Lützelsachsen konnte Türkspor Mannheim am Samstag in Ziegelhausen vergessen machten, drei Torschützen brachten dem FC den zweiten Auswärtssieg vor dem spielfreien Wochenende. Ziegelhausen muss am Sonntag zum ebenfalls noch punktlosen SV Schwetzingen, was zugleich die Partie „Vorletzter gegen Letzter“ darstellt.

TSG Lützels.
2:1
Schwetzingen
Spieltext TSG Lützels. - Schwetzingen

Auch das zweite Heimspiel konnte der Aufsteiger Lützelsachsen gewinnen, der Spielverlauf war auch fast gleich, nach einer 2:0-Führung konnten die Schwetzinger noch den Anschlusstreffer erzielen, die TSG aber als Sieger hervorging. Damit hat das Team von Rick Hutter sieben Punkte aus drei Spielen ergattert während Schwetzingen bislang alle drei Spiele verloren hat und nun wieder ein Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten ansteht.

Aufrufe: 07.9.2020, 07:40 Uhr
red.Autor

Verlinkte Inhalte