„Ich bin Fan von Hummels“

Die EM und ich mit Marie Gosewinkel

Marie Gosewinkel, Regionalligafußballerin der TSG Burg Gretesch, wagt in unserer Serie zur Fußball-Europameisterschaft eine Prognose zum Spiel der Deutschen.

Frau Gosewinkel, sind Sie schon in EM-Stimmung?
Ja, total! Ich habe am Wochenende jedes einzelne Spiel gesehen. Ich finde es einfach schön zu sehen, dass wieder Fans im Stadion sind. Fußball lebt von den Emotionen.

Jedes einzelne Spiel? Was ist Ihnen da besonders in Erinnerung geblieben?
Natürlich der Schockmoment um Christian Eriksen. Da merkt man einfach, wie unwichtig der Fußball ist. Für mich sind die Ärzte von Dänemark jetzt schon die Europameister.


Nun greift heute Abend auch die deutsche Nationalmannschaft ins Turnier ein. Wie werden Sie das Spiel verfolgen?
Ich fahre zu meiner Zwillingsschwester Lena in die Stadt. Sie hat eine große Dachterrasse, wo wir uns das Spiel anschauen werden – im kleinen Kreis und mit kühlem Getränk. Und dann hoffen wir nur noch auf ein richtig gutes Spiel.


Und wer hat am Ende die Nase vorne?
Der Favorit ist Frankreich, aber keine von beiden Mannschaften ist qualitativ klar besser als die andere. Es ist auf jeden Fall das Spiel mit der höchsten Qualität der gesamten Vorrunde.


Wo sehen Sie die Vorteile der Franzosen und wo die der Deutschen?
Die Franzosen sind schnell, die deutsche Abwehr eher langsam, auch wenn ich großer Hummels-Fan bin. Bei Deutschland könnte es über den Heimvorteil gehen. Italien und die Niederlande haben bei ihren Siegen sehr davon profitiert.

Aufrufe: 015.6.2021, 09:02 Uhr
Fabian Pieper / NOZ SportAutor

Verlinkte Inhalte