2024-07-12T13:30:11.727Z

Transfers
Mit dem ehemaligen Gebenbacher Bayernliga-Torjäger Niko Becker (links) gelang dem TuS Rosenberg vor der Saison 2024/25 ein Königstransfer.
Mit dem ehemaligen Gebenbacher Bayernliga-Torjäger Niko Becker (links) gelang dem TuS Rosenberg vor der Saison 2024/25 ein Königstransfer. – Foto: Lukas Scherr

Transfers & Ziele Kreisliga Süd: Keiner nimmt »Aufstieg« in den Mund

Vereine verhalten sich bei der Formulierung der Saisonziele eher zurückhaltend +++ In Raigering und Haselmühl die größte Personalfluktuation +++ Hüttenstädter verpflichten mit Ex-Bayernliga-Torjäger den hochkarätigsten Neuzugang

Mit gleich vier Partien – der SV Kohlberg erwartet den SV Hahnbach II, der ASV Haselmühl prallt auf den TuS WE Hirschau, der TuS Rosenberg duelliert sich mit der SG DJK Utzenhofen/Kastl und der 1. FC Rieden kreuzt mit dem SV Köfering die Klingen – eröffnet die Kreisliga Süd am Freitag, den 19. Juli ihre Spielzeit. Davor hat sich während des Wechselzeitraums im personellen Bereich bei vielen Vereinen einiges getan. Vor allem bei zwei Teams hat sich das Personalkarussel heftig gedreht.

Dabei ist wie schon in der letzten Saison der SV Raigering, der seinen personellen Umbruch weiter vorantreibt. Fünf Neuzugängen (davon vier aus der eigenen Talentschmiede) stehen insgesamt neun Abgänge gegenüber. Und auch beim ASV Haselmühl hat sich während der Sommerpause einiges getan, haben die Mannschaft von Neu-Trainer Holger Fleck doch acht Spieler verlassen, während die Verantwortlichen allerdings im Gegenzug die gleiche Anzahl an neuen Gesichtern präsentieren.

Mit einem nur wenig veränderten Kader geht man beim FC Edelsfeld und beim SV Freudenberg in die neue Saison. Während die Truppe von Stephan Schmeller keinen Neuzugang an den Hahnenkamm geholt hat, haben den FCE drei Spieler verlassen. Die Mannschaft des neuen Spielertrainers Sebastian Bauer (früher unter anderem SpVgg SV Weiden, TB Roding und FC Schwarzenfeld) blieb geschlossen im Boot, dazu nahm der SVF zwei neue Spieler auf.

Bei der Besetzung der Trainerposition vertrauen acht Mannschaften im Starterfeld der Kreisliga Süd auch an den kommenden 26 Matchdays ihrem Coach, der in der letzten Saison auf der Kommandobrücke stand. Sechs Teams haben neue Hoffnungsträger an der Außenlinie bzw. als Spielertrainer verpflichtet, dabei präsentiert der TuS Rosenberg mit Niko Becker – bislang in Diensten des Bayernligisten DJK Gebenbach – den wohl prominentesten Trainerneuzugang der Liga. Schnell reagieren musste der SV Schmidmühlen, dessen bisheriger Coach Guti Ribeiro in diesen Tagen überraschend sein Amt zur Verfügung stellte. Der erst vom SV Inter Bergsteig zum SVS – eigentlich als spielender „Co“ – gewechselte Routinier Alex Greger wird vorerst in die Bresche springen und das Training hauptverantwortlich übernehmen.

Was die Formulierung des Saisonziels betrifft, verhält man sich wie schon im letzten Jahr allerorts eher vorsichtig. Will sich von den ambitionierten Teams – gerade mal in Königstein, Rosenberg, Rieden und Hirschau nennt man das Mitspielen im oberen Tabellenbereich als erklärtes Vorhaben – keiner zum selbsternannten Favoriten emporheben und nimmt Platz 1, 2 oder gar die Worte „Aufstieg“ oder „Meisterschaft“ in den Mund, ist bei vier Vertretern des vierzehnköpfigen Starterfeld klar, dass die Sicherung des Klassenerhalts oberste Priorität genießt.


Im Überblick die Zu- und Abgänge des Starterfelds der Kreisliga Süd:

SF Ursulapoppenricht (Aufsteiger)
Zugänge:
Michael Weizer (SC Luhe-Wildenau), Toni Lippert (SV Raigering), Niklas Mecke (FC Amberg), Philipp Witzel (TuS Rosenberg), Michael Rumpler (SV Raigering A-Junioren)
Abgänge: Michael Heisig (Ziel unbekannt), Georg Haak (pausiert)
Trainer: Sven Seitz (seit 2023) - Saisonziel: Klassenerhalt


TSV Königstein
Zugänge:
Simon Lederer (SV Raigering Jugend), Florian Schuh (1. FC Schlicht), Raphael Köller (eigene Jugend), Ferdinand Seitz (eigene Jugend), Achim Leißner (SC Eschenfelden)
Abgänge: Thomas Götzl (Karriereende), Andreas Farnbauer (Karriereende), Gerd Deinzer (Karriereende), Maximilian Schröck (pausiert), Samuel Sommer (pausiert), Paul Kohler (pausiert)
Trainer: Roland Winkler (seit 2019) - Saisonziel: vorderes Mittelfeld


SV Hahnbach II
Zugänge:
Jonas Graml (eigene Jugend), Kilian Götz (eigene Jugend), Max Heidlinger (eigene Jugend), David Kriegler (Germania Amberg), Lukas Petermeier (reaktiviert)
Abgänge: Lukas Götz (eigene AH-Mannschaft), Florian Sehr (1. FC Schlicht)
Trainer: Christian Gäck (seit Juli 2021) - Saisonziel: Klassenerhalt


TuS Rosenberg
Zugänge:
Benedict Buegger (SV Raigering), Niko Becker (DJK Gebenbach), Antonio La Pegna (SpVgg Bayreuth II)
Abgänge: Philipp Witzel (SF Ursulapoppenricht)
Trainer: Niko Becker (neu) / Christoph Bäumler (seit Juli 2022) - Saisonziel: vorne mitspielen


FC Edelsfeld
Zugänge:
keine
Abgänge: Stefan Kohl (Karriereende), Eric Pridgen (Karriereende), Dominik Schwarz (Karriereende)
Trainer: Stephan Schmeller (seit 2023) - Saisonziel: Verein in der Kreisliga etablieren


SV Raigering
Zugänge:
Samuel Kainz (TuS Rosenberg), Tim Jäger, Florian Ottmann, Paul Fischer, Jakob Sabisch (alle eigene Jugend)
Abgänge: Thomas Heldmann (Karriereende), Dominik Gottfried (TuS WE Hirschau), Elias De Luca (FC Amberg), Daouda Barry (SV Inter Bergsteig Amberg), Florian Grabinger (SV Inter Bergsteig Amberg), Toni Lippert (SF Ursulapoppenricht), Benedikt Buegger (TuS Rosenberg), Florian Haller und Simon Koberstein (beide DJK Ammerthal II)
Trainer: Thomas Ficarra (seit Juli 2022) - Saisonziel: Umbruch meistern, gesichertes Mittelfeld


SG Utzenhofen/Kastl (neu gegründete Spielgemeinschaft)
Zugänge:
Elias Braun (SV Raigering), Martin Lindner (DJK Ursensollen), Manuel Retzer (TuS Hohenburg)
Abgänge: Pascal Gurdan (DJK Ursensollen), Marek Ruda, Ondrej Struzka (beide FC Dießfurt)
Trainer: Marius Ehrnsperger (seit März 2020) - Saisonziel: Mittelfeldplatz


SV Kohlberg-Röthenbach (Ligawechsler)
Zugänge:
Louis Kick (eigene Jugend), Nico Kaube (vereinslos), Lorenz Leo (vereinslos)
Abgänge: Nils Niemann (pausiert), Nico Sailer (DJK Weiden), Karlheinz Urban (Trainer SV Parkstein)
Trainer: Philipp Siegert (neu) - Saisonziel: In der neuen Liga zunächst orientieren, einstelliger Tabellenplatz


ASV Haselmühl
Zugänge:
Michel Donatien (TSV Kümmersbruck), Aaron Preischl (SpVgg Ebermannsdorf,) Simon Liebl (SpVgg Ebermannsdorf), Chris Jäger (SpVgg Ebermannsdorf), Fabian Roth (SpVgg Ebermannsdorf), Felix Regensburger (SpVgg Ebermannsdorf), Philip Eckl (SpVgg Ebermannsdorf), Linus Franz (reaktiviert)
Abgänge: Heiko Giehrl (1. FC Rieden), Joel Lichtenfeld (FC Amberg), Jonas Donhauser (SV Inter Bergsteig Amberg), Vislan Lalayev (SV Inter Bergsteig), Armin Gegic (SV Inter Bergsteig), Leon Sogojeva (SV Inter Bergsteig), Markus Barth (SV Inter Bergsteig), Alimamy Kamara (SV Inter Bergsteig)
Trainer: Holger Fleck (neu) - Saisonziel: Klassenerhalt


SV Freudenberg
Zugänge:
Andreas Dietrich (SSV Paulsdorf), Tizian Hammer (SSV Paulsdorf)
Abgänge: keine
Trainer: Sebastian Bauer (neu) - Saisonziel: gesichertes Mittelfeld


1. FC Rieden (Absteiger)
Zugänge:
Michael Weinfurtner (1. FC Schlicht), Valentin Graml (SV Raigering A-Jugend), Stefan Wölfl (DJK Ursensollen)
Abgänge: Andreas Trettenbach (1. FC Schwarzenfeld)
Trainer: Bernd Scheibel (neu)- Saisonziel: vorderes Drittel


TuS/WE Hirschau
Zugänge:
Stefan Seidler (DJK Grafenwöhr), Dominik Gottfried (SV Raigering), Patrick Gioaba (SV Raigering), Lukas Berndt (eigene Jugend)
Abgänge: Sebastian Weih (Karriereende), Hubert Heckmann (Karriereende)
Trainerduo: Oliver Lassmann und Christian Helleder (seit 2022) - Saisonziel: die Leistung der vergangenen Saison bestätigen


SV Schmidmühlen (Absteiger)
Zugänge:
Alexander Greger (SV Inter Bergsteig Amberg), Lukas Härtl (SC Teublitz), Balint Koszo (VfB Straubing)
Abgänge: Kamil Hein (ATSV Kelheim), Maximilian Heller (FV Vilseck), Myller Silva (SV Burgweinting), Galdino Mendes (FC Raindorf)
Trainer: Alexander Greger (neu) - Saisonziel: einstelliger Tabellenplatz


SV Hubertus Köfering
Zugänge:
Dominik Greiler (SpVgg Ebermannsdorf), Berhat Jundi Haji (TSV Kümmersbruck), Sternas Haji (TSV Kümmersbruck), Marko Popczyk (TSV Kümmersbruck)
Abgänge: Markus Wiesgickl (TSV Kümmersbruck), Sibhan Alhasan (Wegzug)
Trainer: Dennis Kramer (seit 2022) - Saisonziel: Klassenerhalt


Neu im Starterfeld der Südstaffel sind die beiden Bezirksligaabsteiger SV Schmidmühlen und 1. FC Rieden, Kreisklassenmeister SF Ursulapoppenricht und der SV Kohlberg, letztjähriger Dritter in der Kreisliga Nord und damit Ligawechsler. Nach dem Zusammenschluss der beiden Nachbarvereine DJK Utzenhofen und TuS Kastl nehmen beide Teams erstmals als Spielgemeinschaft am Wettbewerb teil. Die Federführung hat dabei „Utze“ übernommen. Nicht mehr der Kreisliga Süd gehören Bezirksliga-Aufsteiger SV Inter Bergsteig Amberg sowie die beiden Absteiger DJK Ensdorf und 1. FC Neukirchen an.

Aufrufe: 09.7.2024, 09:30 Uhr
Werner SchaupertAutor