Von 2015 bis 2017 spielte Kapitän Karl-Heinz Lappe für die FC Bayern Amateure.
Von 2015 bis 2017 spielte Kapitän Karl-Heinz Lappe für die FC Bayern Amateure. – Foto: Sven Leifer

Transfer-Coup! Ex-Bayern-Stürmer Karl-Heinz Lappe wechselt zum SV Nord München-Lerchenau

Nach Abschied vom TSV Buchbach

Erst vor wenigen Wochen hat Karl-Heinz Lappe das Ende seiner Karriere in der Regionalliga bekannt gegeben. Jetzt wechselt der Torjäger zum SV Nord München-Lerchenau.

München - Dem SV Nord München-Lerchenau ist ein echter Transfercoup gelungen. Karl-Heinz Lappe schließt sich dem Bezirksligisten zur kommenden Saison an. Das gaben Verein und Spieler am Samstag bekannt. Der Stürmer kehrt damit zu seiner „alten Liebe“ zurück. Seine ersten Schritte im Fußball machte Lappe von 1993 bis 1996 beim SV Nord.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

$

$

„Ich freue mich sehr, dass ich zu meinem Heimatverein zurückkehre, für mich schließt sich nun der Kreis“, erklärt der Torjäger seinen Wechsel. Des Weiteren ist der 33-Jährige davon „überzeugt, dass dies genau der richtige Zeitpunkt für mich und meine Familie ist, gerade im Hinblick auf die Work-Life-Balance. Vor allem freue ich mich sehr auf das neue Vereinsgelände in der Nachbarschaft und hoffe auf viele Tore/Assists für meinen Heimatverein in der Bezirksliga Nord.“

SV Nord München-Lerchenau holt Regionalliga-Torschützenkönig Karl-Heinz Lappe zurück - „Wir sind ein sehr familiärer Verein“

Besonders Gespräche mit Trainer Michael Westermair und seine langjährigen Freunde im Verein hätten ihn von einem Wechsel überzeugt. Einer davon ist Felix Kirmeyer, der sportliche Leiter des Vereins. „Wir sind ein sehr familiärer Verein. Kalle kennt unter anderem unseren Trainer ewig und möchte dem Klub helfen. Es geht aber eher um die Mannschaft als um ihn. Das sagt er auch selber“, erklärt der 31-Jährige die Rückkehr des Torjägers auf Nachfrage von fussball-vorort.

„Es ist eine große Euphorie im Verein zu spüren. Damit konnten wir Kalle auch überzeugen“, führt Kirmeyer weiter aus. Trotz Corona-Pandemie gab es rund um den Verein einen „großen Zulauf“. Der SV Nord München-Lerchenau gründete während der Pandemie sogar eine dritte Mannschaft, eine Senioren A-Mannschaft und ein eSport-Team. „Wir bauen hier im Verein was auf“, erzählt der sportliche Leiter. Insbesondere ist damit auch das neue Vereinsgelände gemeint, laut Kirmeyer „eine der modernsten Anlagen der Stadt“. Unter anderem entstehen zwei Kunstrasenplätze, zwei neue Rasenplätze und ein neuer Kabinentrakt.

Mit Karl-Heinz Lappe hat Felix Kirmeyer, sportlicher Leiter des SV Nord München-Lerchenau, einen dicken Fisch an Land gezogen.
Mit Karl-Heinz Lappe hat Felix Kirmeyer, sportlicher Leiter des SV Nord München-Lerchenau, einen dicken Fisch an Land gezogen. – Foto: Instagram / kalletix

Karl-Heinz Lappe: Zehntbester Torschütze der Regionalliga-Geschichte - Aufstieg in die Bundesliga mit dem FC Ingolstadt

Mit Karl-Heinz Lappe kommt einer der torgefährlichsten Stürmer der Regionalliga-Geschichte zum SV Nord München-Lerchenau. Mit 107 Toren aus 194 Spielen steht der 33-Jährige auf Platz zehn der ewigen Torjägerliste - und das deutschlandweit. Nach Stationen in der Jugend des FC Bayern* und der SpVgg Unterhaching wechselte der Stürmer 2008 zum FC Ingolstadt. Bei den Schanzern kam er zu seinen ersten Einsätzen in den Regionalliga und stieg mit der ersten Mannschaft in die Bundesliga* auf. 2015 zog es den zweimaligen Regionalliga-Torschützenkönig zurück zum FC Bayern, wo er zwei Jahre als Kapitän bei der U23 spielte.

Über die Reserve des FSV Mainz 05* kehrte er 2019 zurück in die Regionalliga Bayern zu Türkgücü München*, wo er allerdings nicht glücklich wurde. Nach einer Saison für den TSV Buchbach ist jetzt Schluss mit Regionalliga für Karl-Heinz Lappe. „Leider hat die Corona-Zeit viel dazu beigetragen, dass sich meine beruflichen und privaten Prioritäten verschoben haben und ich mit dem Fußball kürzertreten werde“, erklärte der Torjäger seinen Abschied aus Buchbach. Nun geht es für ihn der Bezirksliga Oberbayern Nord weiter. Bereits am kommenden Sonntag startet der Aufsteiger SV Nord München-Lerchenau bei der 2. Mannschaft des VfB Eichstätt. Also vielleicht doch noch ein bisschen Regionalliga-Luft für Karl-Heinz Lappe. (Vinzent Fischer) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Aufrufe: 020.7.2021, 05:32 Uhr
Vinzent FischerAutor

Verlinkte Inhalte