Seelows Artur Dawid Bednarczyk ist schnell zur festen Größe im Oberligateam avanciert.
Seelows Artur Dawid Bednarczyk ist schnell zur festen Größe im Oberligateam avanciert. – Foto: Udo Plate

Victoria Seelow sucht Rettungsanker

IM TICKER: Torgelower FC Greif zu Gast.

Das Oberliga-Schlusslicht Victoria Seelow erwartet am Freitag zum Flutlichtspiel den Torgelower FC Greif. Der FC Strausberg will seine Mini-Erfolgsserie in Charlottenburg ausbauen.
So schnell kann es mitunter gehen: Die spielfreien und eben aus diesem Grund zum tatenlosen Zuschauen verurteilten Oberliga-Kicker von Victoria Seelow übernahmen am vergangenen Wochenende die ungeliebte Rote Laterne von Lok Stendal. Dementsprechend steht die junge Truppe von Übungsleiter Peter Flaig natürlich am Freitag-Abend im Heimspiel gegen den aktuellen Tabellenfünften Torgelower FC Greif unter Zugzwang. Gespielt wird ab 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in der Robert-Koch-Straße.

Personell sieht es indes bei den Platzherren alles andere als rosig aus. Neben den Langzeitverletzten Rick Drews, Lennard Flaig und Simeon Apostolow, wird auch Till Schubert definitiv fehlen. Der torgefährliche Angreifer verbringt derzeit seine Tage auf dem BER, der am Samstag seinen Betrieb aufnehmen wird. Zudem steht hinter dem Einsatz von Anastasios Alexandropoulos ein dickes Fragezeichen. "Stasi ist angeschlagen, aber vielleicht vollbringt unsere medizinische Abteilung doch noch ein kleines Wunder. Stasi ist einfach für unsere junge Truppe eigentlich unersetzlich. Das gilt menschlich, als auch spielerisch", gibt Teammanager Jens Gundlach die Hoffnung nicht auf, dass Alexandropoulos doch aufläuft. Allerdings ist er in Sachen Rettungsanker noch unermüdlich unterwegs. "Wir haben alle gewusst, dass es schwer wird. Und Aufgeben ist einfach keine Option", so Gundlach. Das gilt auch für Gracjan Sebastian Horoszkiewicz, der mit einer fiebrigen Erkältung die Woche im Bett verbracht hat und die Zähne zusammenbeißen will.

Coach Peter Flaig nimmt die Situation, dass sie die Startformation fast von allein aufstellt, indes so wie sie ist: "Ich werde wohl elf Leute auf den Platz bekommen, und die werden auch gut genug sein, um Torgelow schlagen zu können."

Das Spiel live verfolgen: TICKER

Aufrufe: 030.10.2020, 12:33 Uhr
Udo PlateAutor

Verlinkte Inhalte