– Foto: Volkhard Patten

FuPa Niederrhein präsentiert FIFA-Liga mit Auf- und Abstieg

Schon im Mai sollen 13 Kreisligen an den Start gehen. Anschließend wird es vier Bezirks- und eine Super-Liga geben.

Die FuPa-FIFA-Liga hat den Niederrhein begeistert! Das Feedback, das die Redaktion von FuPa Niederrhein erhalten hat, war außergewöhnlich gut. Auch die Umsetzung und die Kommunikation haben Veranstalter und Teilnehmern große Freude bereitet. Deshalb wird es schon im Mai ein festes Ligen-Konstrukt mit Auf- und Abstieg geben.

Update, 18. Mai 2020: Durch Verlängerung und Erweitung der Kurzarbeit von FuPa Niederrhein wird die Umsetzung dieser Liga noch dauern. Wir bitten um Verständnis.

13 FIFA-Ligen im ersten Step - eine pro Kreis

Durch das Los-Verfahren hat es in der ersten FuPa-FIFA-Liga präsentiert von ELTEN Sicherheitsschuhe nicht viele Lokalduelle und Derbys gegeben. Genau das wird sich im Ligen-Konstrukt ändern: In einem ersten Step wird es 13 Kreisligen geben - eine für jeden Kreis am Niederrhein. Die Teilnehmerzahl pro Liga wird auf 16 Spieler begrenzt sein.

Pro Staffel werden vier Mannschaften aufsteigen (52 insgesamt), zudem werden zwölf Teams über Playoffs ermittelt werden, die sich ebenfalls für die Bezirksligen qualifizieren. In die Bezirksligen werden also 64 Mannschaften aufsteigen, die sich auf vier Staffeln mit jeweils 16 Teams verteilen. Nach einer weiteren Saison steigen pro Bezirksliga vier Mannschaften auf und ab. Nach zwei Spielzeiten wird es eine Super-Liga mit den besten 16 FIFA-Mannschaften am Niederrhein geben. Der Sieger ist dann FIFA-Champion vom Niederrhein.


Wie laufen die Spielzeiten ab?


Phase 1)

13 Kreisligen mit jeweils 16 Teams: Vier Mannschaften pro Staffel steigen auf, zudem qualifizieren sich zwölf weitere Mannschaften über Playoffs. Insgesamt steigen 64 Mannschaften auf. Die erste Saison findet ohne Rückserie statt und wird auf 15 Duelle begrenzt (nur Hinrunde).

Phase 2)

13 Kreisligen mit jeweils 16 Teams: Nachdem 64 Mannschaften in die Bezirksliga aufgestiegen sind, ruft die Redaktion von FuPa Niederrhein erneut zur Anmeldung auf. Die ersten 64 Mannschaften, die sich melden, füllen entsprechend die Ligen auf. Die 13 Kreismeister steigen direkt auf, unter den 13 Zweitplatzierten werden drei weitere Aufsteiger in Playoffs ermittelt.

Vier Bezirksligen mit jeweils 16 Teams: Vier Mannschaften pro Staffel steigen in die Super-Liga auf, vier Mannschaften pro Staffel steigen in die Kreisliga ab. Insgesamt gibt es jeweils 16 Auf- und Absteiger.

In Phase 2 wird ebenfalls nur eine Hinrunde mit 15 Spielen geben.

Phase 3)

13 Kreisligen mit jeweils 16 Teams: Die 13 Meister steigen auf, die Zweitplatzierten ermitteln drei weitere Aufsteiger. Wenn Mannschaften nicht mehr teilnehmen wollen, kann nachgemeldet werden.

Vier Bezirksligen mit jeweils 16 Teams: Die vier Meister steigen direkt auf, die vier Zweitplatzierten ermitteln zwei weitere Aufsteiger. Es steigen weiterhin vier Mannschaften pro Staffel ab.

Eine Super-Liga mit 16 Teams: Der Erstplatzierte wird FuPa-FIFA-Champion vom Niederrhein. Sechs Mannschaften steigen ab.

In Phase drei wird es Hin- und Rückrunde geben. Das wird die erste volle Saison werden. Sobald die erste volle Saison beendet ist, wird die FuPa-Redaktion Rücksprache mit den Teilnehmern halten und Bilanz ziehen. Sollte dieses Ligen-Konstrukt einen Mehrwert für alle Beteiligten bieten, wird es fest in den Alltag von FuPa Niederrhein integriert werden.


Änderungen im Vergleich zur ersten FuPa-FIFA-Liga

Im Vergleich zum ersten Turnier, das FuPa Niederrhein veranstaltet hat, wird es zwei wesentliche Änderungen geben: Die Spiele werden zunächst im 85er-Modus ausgetragen, sodass alle gleiche Voraussetzungen haben. Sollte nach Saisonphase 1) Unzufriedenheit aufkeimen, ist ein Wechsel zu den Online-Kadern möglich (kein FUT)! Des Weiteren besteht eine teilnehmende Mannschaft nur noch aus einem Spieler. Eine Real-Fußballmannschaft kann somit mehrere Teams anmelden, allerdings müssen die Spieler aktive Fußballer oder Trainer sein. Es dürfen nur Senioren-Spieler an der Liga teilnehmen. Ein Jugendturnier wird es nicht geben.

Die Organisation läuft weiterhin per Discord, die Anmeldung diesmal nur per E-Mail. Die Redaktion von FuPa Niederrhein wird zur Anmeldung Anfang Mai aufrufen. Vereine, die in der ersten FuPa-FIFA-Liga disqualifiziert wurden oder ab Zeitpunkt x nicht mehr gespielt haben, sind von der Liga ausgeschlossen.

Ansonsten gilt das bestehende Regelwerk: Die Halbzeitlänge beträgt sechs Minuten. Tritt ein Spieler trotz vereinbartem Termin nicht an, gibt es eine 3:0- bzw. 0:3-Wertung. Die FuPa-Redaktion behält sich vor, Mannschaften zu disqualifizieren, sollte es zu Beleidigungen, Diffamierungen, mehrfachem Nichtantritt oder andere Verstöße / Probleme kommen. Bricht eine Partie aufgrund von Problemen ab, sollen die Spieler eine Lösung finden. Gespielt wird zunächst mit FIFA20. Der Wechsel zu FIFA21 wird mit entsprechender Vorlaufzeit angekündigt.

Montag = FIFA-Tag

Sobald der reguläre Spielbetrieb wieder läuft, sollen die FuPa-FIFA-Liga-Spiele am Montag ausgetragen werden. Am Montag findet ansonsten keine Duelle statt, deshalb ist der Tag für Spieler und FuPa-Redaktion perfekt.

Fragen können der FuPa-Redaktion an fupa@rp-digital.de gestellt werden.

Aufrufe: 21.4.2020, 21:00 Uhr
André NückelAutor

Verlinkte Inhalte