Der Schwedter Artem Filonenko (links) und Hennigsdorfs Florian Kunze lieferten sich zahlreiche Duelle.
Der Schwedter Artem Filonenko (links) und Hennigsdorfs Florian Kunze lieferten sich zahlreiche Duelle. – Foto: Carola Voigt

Templin beglückt Fortuna Babelsberg, Glienicke stolpert

Ein Team hat mehrere Corona-Fälle

In der Fußball-Landesliga Nord bot der 4. Spieltag einige Überraschungen und Kurioses. Der bisherige Spitzenreiter Fortuna Glienicke hat zu Hause die ersten Saisonpunkte abgegeben, Velten und Premnitz gewinnen ihren ersten Zähler. Hennigsdorf und Alt Ruppin überzeugen.

Vier Spieltage sind in der Landesliga Nord absolviert – vier Teams bleiben weiter ungeschlagen. Fortuna Babelsberg übernimmt die Tabellenführung von Fortuna Glienicke, die erstmals patzt, zwei Kellerkinder holen ihren ersten Punkt, ein Team hat mit Corona zu tun. Zudem gab es fünf Eigentore in zwei Spielen.

Lesen Sie den kompletten Beitrag HIER

Aufrufe: 019.9.2022, 16:53 Uhr
Märkische OderzeitungAutor