Fußball Dpa
Fußball Dpa

Büppels Ausrutscher ohne Folgen

In der 1. Fußball-Kreisklasse ist Spitzenreiter TuS Büppel am Sonntag im Heimspiel gegen "Angstgegner" SG Zetel/Neuenburg nicht über ein torloses ...
Remis hinaus gekommen. Zwar behält das Team von TuS-Trainer Ralf Mrotzek vorerst den Platz an der Sonne (37 Punkte), doch kann Frisia Wilhelmshaven II (35) durch einen Sieg im Nachholspiel wieder an den Friesländern vorbeiziehen.

"Wir haben uns gegen clever verteidigende Zeteler trotz spielerischer Überlegenheit nach der Pause keine klaren Chancen mehr herausgearbeitet, daher geht das Remis in Ordnung", bilanzierte TuS-Trainer Ralf Mrotzek. Allerdings hielt sich der Ärger über den verpassten Dreier bei den Büppelern, bei denen Torsten Haase (76.) eine berechtigte Rote Karte sah, in Grenzen. Grund: Am Saisonende berechtigen die ersten beiden Plätze zum Aufstieg in die Kreisliga und Verfolger TuS Sillenstede (30) kam völlig überraschend beim Tabellenzehnten SG Voslapp III/Blau-Gelb II nur zu einem mageren 2:2 (0:0)-Remis.

Nach dem 0:1 (47.) und dem Eigentor eines Wilhelmshaveners (63.) hatte Fabian Alonso die Elf von TuS-Trainer Dieter Engels mit 2:1 in Führung gebracht (69.). Doch kassierten die Sillensteder prompt den Ausgleich (71.) und konnten keinen Boden im Titelkampf gutmachen.

Unterdessen unterlag die SG Dangastermoor/Obenstrohe mit 0:2 (0:2) bei der SG DJK/Olympia. Nachdem 0:1 (51.) hatten die Friesländer auf den Ausgleich gedrängt, kassierten aber kurz vor Schluss den zweiten Gegentreffer (89.). Weiter auf den zweiten Saisonsieg warten muss indes die SG Wangerland II, die mit 0:5 (0:2) beim VfL Wilhelmshaven unter die Räder kam.

Aufrufe: 017.3.2015, 05:00 Uhr
Henning BuschAutor