F: Christian Hedler
F: Christian Hedler

Erste Partien im Kreispokal-Achtelfinale

Partie des KSV Hessen erst 2013 +++ BC Sport beim Kreisligisten FC Hermannia 09

Der Winter steht nicht mehr vor der Tür, er ist bereits da. Die Austragung der Spiele am kommenden Wochenende steht daher noch auf der Kippe. Dies gilt auch für die vier Partien des Kasseler Kreispokal-Achtelfinals. Die klassenhöchsten Teilnehmer am Samstag und Sonntag sind die beiden Gruppenligisten BC Sport und der SV Türk Gücü Kassel.

Nach einer Hinrunde mit 17 Siegen in Folge will sich der BC Sport Kassel auch im Kreispokal behaupten. Am Samstag (14 Uhr) tritt der Tabellenführer der Gruppenliga 1 beim Kreisligisten FC Hermannia 09 an. Der Neuntligist wird alle Mühe haben, gegen den klaren Favoriten zu bestehen. Unklar ist, ob die bereits verabschiedeten Christian Okpala und Dae Wong Park für BC Sport zum Einsatz kommen. Bei Okpala ist mittlerweile sogar wieder ein Verbleib beim BC Sport möglich.

Bis ins Achtelfinale hat es neben Hermannia noch ein Verein der Kreisliga A geschafft, der am Samstag auf ein Weiterkommen hofft. Der SVH 1945 Kassel empfängt die klassenhöhere TSG Wilhelmshöhe. Außerdem kommt es noch zu einem Aufeinandertreffen des SV Germania und der Sportfreunde Fasanenhof. Beide spielen in der Kreisliga B, Germania in Gruppe 1, Fasanenhof in Gruppe 2. Alle drei Samstagspartien sind für 14 Uhr angesetzt, sofern es das Wetter zulässt.

Am Sonntag (15 Uhr) darf sich der FC Bosporus als Tabellenführer der Kreisoberliga dann auf ein Kräftemessen mit dem SV Türk Gücü Kassel aus der Gruppenliga freuen. Für den Samstag war eigentlich auch die Begegnung des GSV Eintracht Baunatal gegen den Titelverteidiger KSV Hessen Kassel angesetzt. Zwar gilt bei der Terminierung von Partien die Regel "Pokalspiele vor Ligaspielen", doch scheint es sich dabei wohl eher um eine Richtlinie zu handeln. Der Regionalligist verabschiedete sich also mit dem Sieg in Mannheim in die Winterpause. Die Pokal-Partie wird erst am 12. März statfinden.

Am 15. Dezember sollen noch die ausstehende Partie der zweiten Pokalrunde zwischen dem Kreisoberligisten SV Nordshausen und dem Hessenligisten FSC Lohfelden, sowie das Achtelfinalspiel zwischen den Liga-Konkurrenten der Gruppenliga, der TSG Wattenbach und dem TSV Rothwesten, ausgetragen werden. Beide sollten bereits am kommenden Wochenende in einem Nachholspiel aufeinander treffen, doch Klassenleiter Horst Riemenschneider hatte unlängst die Winterpause in der Gruppenliga eingeläutet.

Aufrufe: 06.12.2012, 11:03 Uhr
gelöscht gelöschtAutor