F: Knauer
F: Knauer

Gastgeber überraschen in der Hammergruppe

Vorjahresfinalist Ense/Nordenbeck und der TSV/FV Korbach ausgeschieden +++ Titelverteidiger RW Erlinghausen souverän +++ Waldeck und Arolsen mit Gruppensieg +++ Endspiele live bei FuPa.tv

Die gastgebende SG Rhoden/Schmillinghausen ist das Überraschungsteam beim Westheimer Hallenmasters. Der Kreisoberligist sicherte sich gestern in der stark besetzten Vorrundenguppe 3 den Gruppensieg und schickte den Vorjahresfinalist SSG Ense/Nordenbeck und den Verbandsligist TSV/FC Korbach auf die Heimsreise. Neben den Gastgebern gelang den Junglöwen des KSV Hessen Kassel der Einzug in die Finalrunde.

Dabei hätte die SSG Ense/Nordenbeck das Finalticket eigentlich in der Tasche gehabt. Die Korbacher Vorstädter leisteten sich im Auftaktspiel gegen die U23 des KSV Hessen Kassel einen Fauxpas und setzten einen rotgesperrten Spieler ein, der in der Vorwoche beim TuSpo Hallenmasters des Feldes verwiesen wurde.
Trotz des Glanzauftritts des Gruppenliga-Aufsteigers gegen die Junglöwen nutzte das 3:1 nichts, denn die Turnierleitung entschied folgerichtig auf eine 3:0 Wertung für die Regionalliga-Reserve. Die drei Zählern fehlten Staniek & Co. am Ende für die Teilnahme an der heutigen Turnierfortsetzung.

Gut durchgekommen waren auch der TuS Bad Arolsen beim Heimspiel im fremden Turnier. Lediglich im abschließenden Gruppenspiel gegen die SG Vasbeck/Adorf verloren die Residenzstädter und ermöglichten den Diemelseern so den Sprung in die Finalrunde. Der SC Willingen landete auf dem dritten Rang und benötigte ein wenig Glück um über die Wertung des besten Tabellendritten in die nächste Runde zu kommen.

Keine Blöße gab sich der Titelverteidiger Rot-Weiß Erlinghausen. Der westfälische Landesligist ging souverän durch die Vorrunde und sichte sich mit 19:1 Toren und weißer Weste den Gruppensieg. Aufhorchen ließ in der Gruppe 2 der TuSpo Mengeringhausen. Der A-Ligist rutschte als Tabellenzweiter in den Finaltag.

Spannend ging es auch in der Gruppe 4 zu. Zum Abschluss lagen drei Teams punktgleich an der Tabellenspitze. Deie Wertung des direkten Vergleichs sorgten für die Entscheidung. Eintracht Waldeck als Gruppensieger, die SG RW Husen als Zweiter und der VfR Volkmarsen als bester Gruppendritter der Gruppen 3 und 4 konnten sich für den heutgien Sonntag qualifizieren.

Auch heute informieren wir sie mit aktuellen Ergebnissen aus der Bad Arolser Großsporthalle. Die Finalspiele ab 15.30 Uhr könne sie auch bei FuPa.tv live mitverfolgen.

FuPA.tv vom Westheimer Hallenmasters

Hier alle Turnierinformationen in der Übersicht: Westheimer Hallenmasters 2016

1386 Aufrufe3.1.2016, 10:26 Uhr
Markus KnauerAutor

Verlinkte Inhalte