Schorndorf kassiert erste Niederlage

+++ So schließen Raindorf und Lohberg wieder auf

Der Stachesrieder SV besiegt den Tabellenführer der Kreisklasse Ost .

2:2 (1:0) haben sich der FC Raindorf und die SG Lohberg im Nachholspiel am Freitagabend getrennt. Pilka (34.) sorgte für die Führung der Hausherren, die Bauer (53.) ausgleichen konnte. Hutter (73.) drehte die Partie, doch Palka (82.) sicherte den Raindorfern noch einen Punkt. In der Schlussminute sah Moser (SG) noch Gelb-Rot.

Ebenfalls keinen Sieger gab es zwischen dem FC Chamerau und dem SC Arrach-Haibühl. Die Partie endete 2:2 (2:1). Staudner per Elfmeter (13.) und Irrgang (30.) schossen Chamerau mit 2:0 in Führung. Hutter (38.) konnte aber noch vor dem Pausenpfiff verkürzen. In der Nachspielzeit sah Chameraus Staudner (45+1) Gelb-Rot. Die Überzahl nutzten die Gäste nach dem Seitenwechsel schließlich aus, als Hutter (58.) per Elfmeter das 2:2 erzielte.

Mit 1:2 (1:1) musste sich der SSV Schorndorf daheim gegen den Stachesrieder SV geschlagen geben. Winter (36.) sorgte zwar für die SSV-Führung, die Maimer (40.) jedoch kurze Zeit später ausgleichen konnte. Wegen Tätlichkeit sahen Klaussner (SSV) und Maimer (SV) in der 80. Minute die Rote Karte. Schreiner (82.) schoss die Gäste zum Dreier, die dem Tabellenführer damit die erste Niederlage beifügten.

Das Nachsehen im Heimspiel gegen FC Altrandsberg hatte am Sonntag die SG Blaibach beim 0:3 (0:2). Mit einem Doppelschlag schockten Laumer (14.) und Iuhas (16.) die Hausherren schon früh. Daran hatten die SG lange zu knabbern. Mit dem dritten Treffer, den Zenkert per Elfmeter (53.) erzielte, waren alle Hoffnungen begraben. Alle Bemühungen der SG blieben erfolglos.

Wieder zurück in der Erfolgsspur ist der SV Bernried, der sich mit 5:2 (1:1) beim SV Grafenwiesen durchsetzen konnte. Drexler (9.) schoss die Hausherren in Führung, doch Gruber (14.) glich aus. Nach dem Seitenwechsel ging Bernried durch die Treffer von Koc (55., 75.) und Rötzer (60.) mit 4:1 in Führung. Allerdings sorgte Ziemann (77.) für den Anschlusstreffer von Grafenwiesen. Doch die Hoffnung währte nicht lange, denn Manowetz (85.) beseitigte mit dem 5:2 letzte Zweifel.

Mit dem 2:0 (1:0)-Erfolg daheim gegen die SG Pemfling konnte der FC Raindorf den Rückstand auf Tabellenführer Schorndorf verkürzen. Palka (4.) traf schon früh zur Führung. Anschließend war die Partie hart umkämpft, ehe erneut Palka (87.) mit dem 2:0 für die Entscheidung sorgte.

Mit 4:2 (1:0) setzte sich die SG Lohberg im Heimspiel gegen den FSV Pösing durch. Hutter (38.) gelang die Führung für die Hausherren. Diese glich P. Demel (60.) aus. Daiminger (68.) ließ die Gäste mit seinem Treffer sogar kurz vom Auswärtsdreier träumen. Doch dann zeigte die SG ihr Können: Vogl (77.), Huber (83.) und Bauer (87.) drehten die Partie und sicherten den „Wingeiern“ den Sieg.

Aufrufe: 019.9.2021, 20:49 Uhr
rtnAutor

Verlinkte Inhalte