– Foto: Michael Schneiders

Lösbare Aufgaben für das Spitzenduo

B BIEDENKOPF: +++ Restrunde steht in Startlöchern +++

Hinterland (omh). Die Fußball-B-Liga Biedenkopf kehrt am Sonntag zurück auf die Sportplätze der Region. Das Spitzenduo steht dabei vor lösbaren Aufgaben. Primus SSV Endbach/Günterod trifft um 15 Uhr daheim auf die SpVgg Frohnhausen II, und die SG Dautphetal ist bei der SG Mornshausen/Erdhausen zu Gast.

Der SSV Endbach/Günterod (1./40 Punkte) hat als einziges Team der Liga noch nicht verloren und führt das Klassement mit drei Punkten vor der SG Dautphetal (2./37) an. Viel ändern wird sich an diesem Sachverhalt am Sonntag vermutlich nicht. Der Tabellenführer ist auf dem Endbacher Hartplatz Gastgeber des Ligavorletzten SpVgg Frohnhausen II (13./8). Die Dautphetaler, bereits vor Wochenfrist mit 5:0 gegen Friedensdorf/Allendorf erfolgreich, stellen sich in Erdhausen bei der SG Mornshausen/Erdhausen (10./15) vor. Im Hinspiel spielte Dautphetal einen klaren 6:2-Sieg heraus. Sechs Punkte dahinter versucht sich der VfB Lohra (3./31) an die Aufstiegsplätze heranzupirschen. Dafür braucht es um 13 Uhr einen Sieg beim SV Eckelshausen II (8./17), der den Männern von der Hainbuche durchaus zuzutrauen ist. Der VfL Biedenkopf II (4./24) müsste aktuell gar 13 Punkte aufholen, wobei die Gruppenliga-Reserve ein Spiel in der Hinterhand hat. Um 13 Uhr wartet erst einmal das Heimspiel gegen den SSV Allna-/Ohetal (11./13). Dieser war in der letzten Saison noch einer der Anwärter auf den Relegationsplatz und ist davon aktuell wahrlich weit entfernt. Die SG Friedensdorf/Allendorf (5./23) bittet den FC Kombach (12./13) nach Allendorf und will einen kompletten Fehlstart ins neue Fußballjahr vermeiden. Auf einen kurzen Dienstweg macht sich die SG Silberg/Eisenhausen II (6./21), die beim SSV Hommertshausen (14./-3) nach dem Rechten sehen will. Die Hommertshäuser kommen mit einem negativen Punkteverhältnis aus der Winterpause und werden es im Derby wohl schwer haben, auf eine glatte Null zu kommen. Im Plus sind der SC Gladenbach II (7./18) und der SV Wolfgruben/Wilhelmshütte (9./15), die um 13 Uhr in Gladenbach in den Ring steigen.



Aufrufe: 06.3.2020, 07:03 Uhr
Hinterländer AnzeigerAutor

Verlinkte Inhalte