SV Bexbach mit wichtigem Schritt

Aktueller Spieltag der Kreisliga A Bliestal

Beim SV Bexbach herrschte heute riesengroßer Jubel. Dank eines extrem wichtigen 3:1-Heimsieges gegen die SG Erbach II darf man auf der Heide auch weiterhin von der Meisterschaft träumen.

Die Erbacher, die gegenüber der Konkurrenz teilweise bis zu vier Partien weniger in der Hinterhand haben, hätten durch einen Sieg noch einmal ganz oben im Klassement angreifen können. Es fing dann auch vielversprechend für die Gäste an, als Lukas Schanne in der 19. Minute mit seinem siebten Saisontreffer die SGE in Führung brachte. Der Bexbacher Ausgleich ging auf Vorarbeit von Konstantin Glück auf das Konto von Manuel Suchy (29.). Im Verlauf des zweiten Durchgangs sollten sich dann die Ereignisse überschlagen. Zunächst sah der Erbacher Alexander Ecker Gelb-Rot (73.), ehe auch sein Mannschaftskamerad Maximilian Klassen (87.) die Ampelkarte sah. Per Elfmeter gelang dem Bexbacher Kelly Lauck das 2:1 (87.), ehe Tobias Pirker auf Vorlage von Glück die Entscheidung herbeiführte (90.).

Siegreich war auch der Tabellenzweite SV Alschbach beim 5:0 zu Hause gegen die DJK Bexbach. Ab der 29. Minute gelangen den Gastgebern ihre Treffer. Dagegen war der auf Rang drei platzierte SV Höchen nicht im Einsatz. Die Partie beim SV Kohlhof findet erst am Mittwoch, 25. Mai, um 19 Uhr statt. Vierter ist nach dem mühevollen 4:3-Heimerfolg gegen den SC Olymoia Calcio Neunkirchen der TuS Lappentascherhof. Und die DJK St. Ingbert zeigte sich beim 4:0 in Wellesweiler von ihrer guten Seite. Allerdings mussten die Gastgeber auf etliche Akteure verzichten. Chancenlos war der FV Neunkirchen beim 0:5 gegen den formstarken SV Bruchhof-Sanddorf. "Aufgrund von Ramadan und der Doppelbelastung der A-Jugendspieler fehlte bei uns gegen die cleveren Gäste die nötige Kraft. Der Sieg der Gäste ging auch in dieser Höhe in Ordnung", meinte Neunkirchens Trainer Thomas Bach. Außerdem gab es noch eine 0:6-Heimniederlage des SV Heckendalheim gegen den unberechenbaren und sich im deutlichen Aufwärtstrend befindlichen SV Wolfersheim. Das Endergebnis stand bereits nach 70 Mimnuten fest.

Vorschau:

Unter der Woche wird der Reigen der Nachholspiele fortgesetzt. Am Mittwoch empfängt der SV Höchen um 19 Uhr den TuS Lappentascherhof zu einem wichtigen Verfolgerduell. Und am Donnerstag hat dann dann der SV Bruchhof-Sanddorf um 19.30 Uhr die SG Erbach II zu Gast. Am Sonntag sind dann die Alschbacher um 15 Uhr beim SV Bruchhof-Sanddorf gefordert und werden dort mit Sicherheit auf harte Gegenwehr treffen.

Aufrufe: 01.5.2022, 18:23 Uhr
shoAutor