F: Hajo Ditz
F: Hajo Ditz

Die Oberliga-Top-Elf des 33. Spieltags

Überraschungs-Sieger Uedesheim stellt die komplette Defensive

Vier Spieler aus einer Mannschaft in der Elf des Tages, das ist schon die absolute Ausnahme in der Oberliga. Wenn dann aber auch noch der komplette Defensiv-Block gestellt wird, muss ein besonderes Spiel vorausgegangen sein.

So war es auch, denn mit dem 1:0-Sieg des SV Uedesheim, der die Neusser wieder an den Verbleib in der Oberliga glauben lässt, konnte so trotz der Aufstiegsfeier des KFC Uerdingen gegen den souveränen Meister nicht gerechnet werden. Dass der SV ohne Gegentreffer blieb, wird der Defensive entsprechend gedankt. Mit Torhüter Dustin Gottlebe und den drei Verteidigern Adnan Hotic, Yasuhito Sunohara und Özkan Teke gelang es keinem anderen Verein, dort einen Spieler unterzubringen. Bis auf Hotic, der zum dritten Mal nominiert ist, besteht das Quartett aus Top-Elf-Debütanten.

Zwei weitere Teams sind mit je zwei Spielern vertreten. Nach dem 2:1-Sieg in Wuppertal stellen die Sportfreunde Baumberg im Mittelfeld mit dem Erstling Wiren Bhaskar und dem zum fünften Mal vertretenen Sebastian Michalsky zwei Spieler in einem Mannschaftteil. Aus den Reihen von Germania Ratingen, das 4:0 in Hamborn gewann, kommen Mittelfeldspieler Tim Kloster zum achten und Angreifer Ferhat Ülker zum sechsten Mal.

Fehlen noch drei Spieler, und die kommen aus drei unterschiedlichen Klubs. Bereits zum siebten Mal ist Sonsbecks Angreifer Danny Rankl nach dem 2:0 gegen Kapellen vertreten, zum zweiten Mal reichte es nach dem 5:3 in Fischeln für Mirko Urban vom VfB Homberg. Abschließend ist Stürmer Engin Cicem von TuRU Düsseldorf nach dem 3:1 gegen Hiesfeld zum ersten Mal mit von der Partie.

614 Aufrufe30.4.2013, 07:01 Uhr
Sascha KöppenAutor

Verlinkte Inhalte