– Foto: Andreas Hannig

Die Sieglosen: Diese Heide-Wendland-Teams sind noch ohne Dreier

Teams, die in der Liga bislang noch keinen Sieg eingefahren haben

In der laufenden Spielzeit, die sich derzeit coronabedingt im Winterschlaf befindet, gibt es noch einige Teams, die immer noch auf einen Sieg warten. In Heide-Wendland sind es ganze 16 Mannschaften, die teilweise sogar noch punktlos sind.

Der TSV Gellersen hat bislang noch nicht in die Landesliga-Saison gefunden, in acht Spielen sprang erst ein Zähler heraus. Im Derby gegen den VfL Lüneburg kassierte das Tabellenschlusslicht den Ausgleich erst spät. Die SV Eintracht Lüneburg, die sich vor der laufenden Spielzeit aus der Landesliga zurückzog, holte in der Bezirksliga beim 3:3-Unentschieden gegen den Vastorfer SK auch erst einen Zähler. Der SV Eddelstorf hat im Sommer mit Malte Meyer seine Lebensversicherung an Regionalligist Lüneburger SK verloren und tut sich schwer, immerhin holte der SVE kurz vor der Unterbrechung zwei Remis.

Auch abwärts der Bezirksebene haben zahlreiche Mannschaften noch keinen Sieg geholt. In der Heide-Wendland-Liga ist der Ochtmisser SV II (7 Niederlagen) noch ohne Punkt, der TSV Bienenbüttel holte in sechs Spielen zumindest einen Punkt. In der 1. Kreisklasse Heide-Wendland Nord läuft es für die SV Eintracht Lüneburg II ähnlich schlecht wie für ihre Bezirksligamannschaft, sie kassierten sogar acht Niederlagen in acht Spielen. In der Südstaffel wartet der SV Emmendorf noch auf Zählbares (7 Niederlagen).

Außerdem sind der SV Karze (2. Kreisklasse Heide-Wendland Nord), der TSV Groß Hesebeck-Röbbel (2. Kreisklasse Heide-Wendland Süd), der FC Oldenstadt II, die SG Ripdorf/Molzen II (3. Kreiskasse Heide-Wendland West), die SG Zernien/Bankewitz II (3. Kreisklasse Heide-Wendland Ost), der Thomasburger SV II (4. Kreisklasse Heide-Wendland Nord), der MTV Soderstorf II (4. Kreisklasse Heide-Wendland West) und die SG Natendorf/Ebstorf/Jastorf II noch ohne Dreier.

Aufrufe: 027.11.2020, 09:30 Uhr
Moritz StuderAutor