Der Horremer SV steht kurz vor dem Aufstieg in die Bezirksliga.
Der Horremer SV steht kurz vor dem Aufstieg in die Bezirksliga. – Foto: Volker Klinger

Aufstiegskrimi steuert auf seinen Höhepunkt zu

Kreisliga A Rhein-Erft: Gleich drei Mannschaften haben noch die Chance aufzusteigen - und alle spielen noch gegeneinander.

Die Spielplangestalter der Kreisliga A Rhein-Erft haben vor der Saison den richtigen Riecher gehabt. Spannungsgeladen geht das Aufstiegsrennen in die entscheidende Phase. Mit dem Horremer SV, dem SC Elsdorf und dem SV Weiden haben noch drei Teams die Chance, in die Bezirksliga aufzusteigen und alle treffen noch direkt aufeinander.

Vier Spieltage vor dem Ende der Saison ist in der Kreisliga A Rhein-Erft noch keine Entscheidung gefallen, wer am Ende jubeln und in die Bezirksliga aufsteigen darf. Aktuell führt der Horremer SV mit einem Spiel mehr die Tabelle an. Auf dem zweiten Platz folgt mit sechs Punkten Rückstand der SC Elsdorf, einen weiteren Zähler dahinter lauert der SV Weiden. Am Sonntag steht das erste direkte Duell an: Horrem empfängt Elsdorf, ein Woche später geht es für den HSV nach Weiden und am darauffolgenden Spieltag duellieren sich Elsdorf und Weiden.

>>> Hier gibt es den Spielplan der Kreisliga A Rhein-Erft

"In den kommenden drei Spielen geht es um die Wurst. Alle drei Topteams der Liga, die sich auch deutlich vom Rest abgesetzt haben, spielen jetzt noch gegeneinander. Das sorgt natürlich für jede Menge Spannung" erklärt das Trainerteam des HSV um Stephan Paar und Daniele Diamante. "Aus meiner Sicht ist das Rennen noch komplett offen, da nun mal noch jeder gegen jeden Spielt. Wir sind dabei in der Pole Position, waren in der Rückrunde dauerhaft auf Platz eins. Das wollen wir natürlich behalten", führt Paar weiter aus, der auf eine gute Trainingswoche verweist, in der der Mannschaft anzumerken war, dass der Aufstieg in greifbare Nähe gerückt ist.

>>> Das ist die Tabelle der Liga

Entscheidend wird sein, wer zuerst eine Schwäche offenbart. Das hat bislang keines der Teams getan. Alle drei Aufstiegskandidaten sind in der Rückrunde noch ungeschlagen, Elsdorf geht mit dem Selbstvertrauen von zehn Siegen am Stück in das Saisonfinale. "Es wird sehr eng und am Ende wird die Tagesform entscheidend sein", glaubt Paar, der am liebsten schon am Sonntag für klare Verhältnisse sorgen will. "Fakt ist, dass wir aus den beiden direkten Duellen auf jeden Fall einen Sieg brauchen, im Idealfall direkt am Sonntag gegen Elsdorf vor heimischer Kulisse."

Das Restprogramm der Aufstiegskandidaten

27. Spieltag
So., 15.05.22 13:00 Uhr SV Grün-Weiss Brauweiler 1961 II - SV Weiden 1914/75
So., 15.05.22 15:00 Uhr Horremer SV 1919 - SC 08 Elsdorf

28. Spieltag
So., 22.05.22 15:00 Uhr SC 08 Elsdorf - SC Fliesteden 1931
So., 22.05.22 15:15 Uhr SV Weiden 1914/75 - Horremer SV 1919

29. Spieltag
So., 29.05.22 15:00 Uhr Horremer SV 1919 - SV Erftstolz Niederaußem 1926
So., 29.05.22 15:15 Uhr SV Weiden 1914/75 - SC 08 Elsdorf

30. Spieltag
So., 12.06.22 15:00 Uhr SC 08 Elsdorf - SV Erftstolz Niederaußem 1926
So., 12.06.22 15:15 Uhr SV Weiden 1914/75 - VfR Bachem 1932
Spielfrei: Horremer SV

Aufrufe: 013.5.2022, 23:00 Uhr
Marcel EichholzAutor