2024-05-28T14:20:16.138Z

Transfers
Arjon Kryeziu posiert im Trikot des SV Wacker in seinem zukünftigen "Wohnzimmer".
Arjon Kryeziu posiert im Trikot des SV Wacker in seinem zukünftigen "Wohnzimmer". – Foto: SV Wacker

Wacker Burghausen holt Arjon Kryeziu vom FC Memmingen

23-jähriger defensiver Mittelfeldmann verstärkt die Salzachstädter

Der SV Wacker Burghausen ist auf der Suche nach Verstärkung erneut beim Regionalliga-Absteiger FC Memmingen fündig geworden. Nach Yannick Scholz wechselt auch Arjon Kryeziu an die Salzach. Der 23-Jährige mit kosovarischen Wurzeln fühlt sich im defensiven Mittelfeld am wohlsten, kann aber auch in der Innenverteidigung spielen.

Arjon Kryeziu durchlief das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des FC Ingolstadt. In der vergangenen Saison kam er für den FC Memmingen zu elf Einsätzen in der Regionalliga Bayern. "Ich bin sehr glücklich, dass es mit dem Wechsel nach Burghausen geklappt hat und bin überzeugt davon, dass es der richtige Schritt für mich ist. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und werde jeden Tag hart arbeiten, um die Mannschaft bei der Erreichung unserer Ziele zu unterstützen. Wacker Burghausen ist ein absoluter Traditionsverein und ich kann es kaum erwarten, das erste Mal vor unseren Fans aufzulaufen", lässt sich der 23-Jährige, der in München lebt und arbeitet, auf der Wacker-Homepage zitieren.

"In diesem Bereich hatten wir noch Bedarf und wir sind uns sicher, dass Arjon sehr gut zu uns passt. Er kann trotz seines relativ jungen Alters von 23 Jahren schon einiges an Regionalliga-Erfahrung vorweisen", erklärt Wackers Sportlicher Leiter Karl-Heinz Fenk und verrät: "In der Offensive wird sich bei uns noch was tun, mehr dazu werden wir in den kommenden Tagen bekanntgeben."

Am heutigen Dienstagabend testet die Elf von Coach Hannes Sigurdsson beim oberösterreichischen Klub Union Gurten. Morgen am Mittwoch schaut dann die Profireserve von Borussia Dortmund, die in der dritten Liga spielt, in der Wacker-Arena zu einem reizvollen Testmatch vorbei. Die zweite Mannschaft des BVB weilt noch bis Montag, den 11. Juli im Trainingslager in Kirchberg in Tirol und wird für einen Abstecher nach Oberbayern kommen.

Aufrufe: 05.7.2022, 12:50 Uhr
Mathias WillmerdingerAutor